merken

Hoyerswerda

Umdenken nach Widerspruch

Der Lautaer Stadtrat hat im zweiten Anlauf eine umstrittene Auftragsvergabe für das Kulturhaus Laubusch beschlossen.

Stadtrat von Lauta
Stadtrat von Lauta © Foto: Ralf Grunert

Lauta. Gleich zweimal innerhalb weniger Tage befasst sich der Stadtrat von Lauta mit einer Auftragsvergabe. Zwar hat das Gremium schon zahlreiche Aufträge vergeben, bei denen es um erheblich größere Summen als in diesem Fall ging. Allerdings wurden die ursprünglich veranschlagten Kosten auch noch nie um 71 Prozent überschritten. Und weil der Stadtrat aus diesem Grund im ersten Anlauf die Vergabe abgelehnt hatte, war von Bürgermeister Frank Lehmann Kraft seines Amtes „Widerspruch wegen Nachteiligkeit für die Stadt“ (TAGEBLATT berichtete) eingelegt worden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden