merken
PLUS Meißen

Umfangreiche Bauarbeiten an B 6 geplant

Autofahrer müssen sich ab Mitte bis Ende Juni darauf gefasst machen, dass es auf der wichtigen Strecke langsamer vorangeht.

©  SZ-Grafik: Gernot Grunwald

Meißen/Dresden. Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr möchte in diesem Jahr mehrere Abschnitte der B 6 zwischen Niederwartha und Meißen erneuern. Das teilte die Pressestelle der Behörde jetzt mit. Asphaltbinder- und Asphaltdeckschicht sind auszuwechseln. Aufgrund der geringen Fahrbahnbreiten müsse die wichtige Elbtaltangente voll gesperrt werden.

Östlich von Meißen geht es los

Als Erstes kommt ein Stück von rund 3,8 Kilometern östlich von Meißen an die Reihe. Sollte sich die Vergabe nicht verzögern, ist ein Baubeginn am 22. Juni geplant. Somit ergibt sich ein voraussichtliches Bauende am 18. Juli, unmittelbar vor den Sommerferien.

Anzeige
Das Erfolgsrad dreht sich wieder
Das Erfolgsrad dreht sich wieder

Das 55 Meter hohe Riesenrad Wheel of Vision bietet wieder klasse Aussichten über Dresden.

Das Vorhaben soll in zwei Bauabschnitten ablaufen. Der erste Bauabschnitt beginnt etwa 100 Meter nach der Einmündung K 8032 (Schachtberg) am Ortsausgang Scharfenberg und endet an der Einmündung Rehbocktal. Von hier bis circa 150 Meter vor der Zufahrt zum Tierpark Meißen Siebeneichen verläuft der zweite Bauabschnitt.

Die beiden Bauabschnitte sollen zeitlich gestaffelt erfolgen, wodurch die Zufahrt zum Rehbocktal aus einer Fahrtrichtung stets möglich bleibt. Als Bauzeit für beide Abschnitte sind insgesamt knapp vier Wochen vorgesehen.

Verkehr wird weiträumig umgeleitet

Die großräumige Umleitung ist in Fahrtrichtung Meißen ab der Kreuzung B 6/S 84 über die S 84 bis nach Coswig, dort über Naundorfer Straße, Kötitzer Straße, Friedrich-List-Straße, An der Walze, Grenzstraße, Kötitzer Straße und Am Güterbahnhof zur Dresdner Straße (S 82) vorgesehen. Der weitere Verlauf der Umleitung führt über die S 82 bis zur Kreuzung S 82/S 177 (Dresdner Straße/Bahnhofstraße) in Meißen, ab hier über S 177 (Bahnhofstraße, Altstadtbrücke) zur Kreuzung S 177/B 6 (Uferstraße). Die Gegenrichtung wird analog umgeleitet.

Der ÖPNV wird in Richtung Dresden ab Meißen über S 177 und K 8033 umgeleitet, wobei Stichfahrten bis Scharfenberg gehen. Die Haltestelle Batzdorf Rehbockschänke kann während des Baus beider Abschnitte nicht bedient werden und entfällt ersatzlos. Die Umleitung in Gegenrichtung erfolgt analog.

Bau bei Niederwartha in Sommerferien

Im direkten Anschluss ist die zweite Maßnahme zwischen 20. Juli und 29. August über eine Länge von circa 5,4 Kilometern geplant. Die Bauarbeiten sollen hier in fünf Bauabschnitten erfolgen. Der erste Bauabschnitt beginnt circa 100 Meter nach der Einmündung der K 6234 (Weistropper Straße) und endet circa einen Kilometer weiter am Ende der rechtsseitigen Bebauung. Weiter geht es von hier bis zur Einmündung Gutsweg in Wildberg mit dem zweiten Bauabschnitt. Der dritte Abschnitt verläuft zwischen vorgenannter Einmündung und der Einmündung An der Wilden Sau in Gauernitz. Der vierte Abschnitt Bauabschnitt schließt nicht unmittelbar an den vorhergehenden Abschnitt an, da sich der weitere Verlauf der Ortslage Gauernitz noch in einem guten Zustand befindet. Beginn des vierten Abschnitts ist am Ortsausgang Gauernitz, das Ende liegt am Ortseingang Scharfenberg. Der fünfte Bauabschnitt umfasst den Bereich zwischen Ortseingang und Ortsausgang Scharfenberg.

Die Bauabschnitte sollen zeitlich gestaffelt, allerdings teilweise parallel hergestellt werden. Als Bauzeit sind insgesamt knapp sechs Wochen geplant. Die großräumige Umleitung soll exakt wie beim Bauvorhaben verlaufen.

Die Busse werden im vierten Abschnitt in Richtung Dresden ab Scharfenberg über K 8032 und K 8033 umgeleitet. Im fünften Abschnitt erfolgt die Umleitung in Richtung Dresden ab Meißen über S 177 und K 8033 mit Entfall der Haltestellen Batzdorf Rehbockschänke sowie Scharfenberg Schachtberg. Während der Ausführung des ersten bis dritten Bauabschnitts soll der ÖPNV in Richtung Dresden ab Gauernitz über Constappel, Kleinschönberg, Weistropp nach Niederwartha umgeleitet werden. Die Haltestellen Wildberg und Wildberg Siedlung können dabei nicht angefahren werden. In die Gegenrichtung wird analog umgeleitet. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen