merken
PLUS

Bautzen

Umgebindehaus und Scheune brennen

Bei einem Feuer in Wurbis entstanden 100.000 Euro Schaden. Zur Brandursache gibt es eine erste Vermutung.

Ein Umgebindehaus und eine Scheune brannten am Montagvormittag in Wurbis.
Ein Umgebindehaus und eine Scheune brannten am Montagvormittag in Wurbis. © Lausitznews

Wurbis. Zahlreiche Feuerwehren waren am Montag in Wurbis (Stadt Schirgiswalde-Kirschau) im Einsatz. An der Crostauer Straße brannten ein Umgebindehaus und eine Scheune. Dabei entstanden schätzungsweise 100.000 Euro Schaden. Weder die Bewohnerin des Hauses noch irgendjemand anderes wurde verletzt.

Wie Kai Siebenäuger von der Polizeidirektion Görlitz sagt, sah eine Frau das Feuer und meldete es gegen 10 Uhr.  Augenzeugen berichten, dass zuerst die Scheune brannte, die Flammen schnell größer wurden und auf das Wohnhaus übergriffen.

Anzeige
Letzte Chance: Werden Sie Küchentester!
Letzte Chance: Werden Sie Küchentester!

Nutzen Sie diese Möglichkeit und sichern Sie sich bis zu 50% Rabatt auf Ihre neue Traumküche! Noch bis zum 30.5.2020 sucht XXL KÜCHEN ASS 28 Küchentester.

Kameraden mehrerer Feuerwehren löschten den Brand. Die Straße nach Crostau blieb währenddessen kurzzeitig gesperrt. Laut Kai Siebenäuger wird derzeit vermutet, dass heiße Asche das Feuer auslöste. Genauere Erkenntnisse  erhofft sich die Polizei vom Einsatz eines Brandursachenermittlers. (SZ)   

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen