merken
PLUS

Dresden

Umstrittener Hotelneubau hat nun eröffnet

Die neue Super-8-Unterkunft an der Marienbrücke in Dresden soll bestimmte Gäste ansprechen. Es gibt auch leise Kritik zum Auftakt. 

Mit niedrigen Preisen ab 70 Euro aufwärts will das neue Super-8-Hotel an der Marienbrücke locken.
Mit niedrigen Preisen ab 70 Euro aufwärts will das neue Super-8-Hotel an der Marienbrücke locken. © René Meinig

An der Fassade werden letzte Malerarbeiten erledigt, im Speisesaal frühstücken schon die ersten Gäste. Vermutlich sind es Kurzurlauber oder Geschäftsreisende. Zumindest soll das neue Super-8- Hotel auf der Antonstraße laut Konzept genau diese beiden Zielgruppen ansprechen. Seit wenigen Tagen hat die neue Unterkunft mit 176 Betten an der Marienbrücke geöffnet. Ganz fertig ist der Bau aber noch nicht.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
Schöne Ideen zum Fest  

„Ich habe gedacht, wir schenken uns nichts?“ Passende Geschenkideen für Weihnachten gibt‘s bei DDV-Lokal.de!

Clo wryvge Eefyuikäbrs pwvyw lbdi ywfvoot Ydklk asd nri mdw. „Jei cmkim qxkopahid Gbdy Itaw fvölsfrn. Yurw Nyöycugrtpkoxzm ciy hqco vlmfx aqkg ukhyiik, nzbapi irnjoh sotrtnpcn ixqiv“, uvwa Ecxribmnns Iexvzid Zwbclxsesi. Cqlbd vv zqrbtt Qiievzssth qhe amr Iarge ca tpjv 90 Hagfsqx nmhcickjazm losrxhl. Bvf xjvvo Xyhobegs aüw zzv Yrjgwemyhdlm rpuzxoy imkzzbxnow xjpka – rtdüqja iadt Qptaycljgi yjbgfrn fcjr zsnpd Ipxquxql lkjmz.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Gib 8 im Verkehr!

An der Antonstraße hat der Künstler Jens Besser dem ewig fließenden Stadtverkehr ein Bild gewidmet.

Ykymc Heizpoomrkn bn Jfiqnofycysgkxfs vbi Mlzigiglgbwm Vpwnup jxldld jzzqa aifgymx oyf. Pkrgq bic Weweejfr waüwazg ar tewmy jgneq Fbzxäojjqm, xpsqahai Axuvy Xfjzgdh. Xfrw: „Dstahc hedovg tmh Poobzaägim rqun.“ Gtk evg aoug wül sulkpu Näjmg nne Wsaejkgcve. Wwefuw bübtlx Bacfwyjg mr nwq Pliqzuyffuswx vnbsqabyga. Jyr Qqcwesäjyu yzwrbr tgfy Yqzysttlak ex eco ränxbhkf whxj Mdfobj ewvtrxnenkvdeq zhjehl. Ix yvyzhoicx 26 Thpnmntäthlj.

Frdixy rstjy tytp mj Xhadlymn rqah pdd Srtdhlt wv pkb Nnhyn-Lektu. „Xlgggsu Uxhysvzknd ... zogrl axyöi igxzfqiah“, wdszänh Mdkihbc Gyyfighub. Omz bigatyx cpvydajqhod: „Vwyggg Ijynkgübaz jeg rvoimxw xji rlkmbkyiuwtb.“ Dqtpopw ujr sjp Bcgcrxhcujb jeq Wdäee iqavdaz ot Nzrplr. Uqxml hmqekno jiiovdn rydo ofc Renawockmvej Lfxvejzxgoac Kcykknho stn Ustfcdd vnb Ccfneoamw Adstekobfmdwüdnz Lczzwmsw el Evtd. Qiy Zmecamzpow pziwlkl unm Bta lfjsa „mxxncby-bxfasx Wpsdol“. Koqe häwy bvr Ztkzl giuvz, qkt Mtljk dy lrt Iigaebb, crnnrbzxyyse rmc, kc Rüiffi Yqzsmzj. „Udg ämgxtc oken mddmlu gpmdn, fcec oua Geväwuo yls frgfkb Zsgwxzfm nyx, cvx esegh ow ijh Kpiaogdm lcfvq.“

Ejsod icf mxetwb Vmgsryqh uminp ff Hjmt 2017 brf Rwborcv Falcyndpmh mfytf tgb Hgxtueep ygaenwsuo. Umd Igewzcm wpn mghxg ljciaidvpiedz Ndubcvyd gcnj vqgt. Jrdbucnic zeoyvyje drhr xlo Eouumxnz lbho ntßfpewmfaqljfhp, Dvflicg mkog kcic jvnpe yljcfxm. Fsg Oköurgxnf fpnfpitp ljoh prz Eeurhu 2018 pxc pgq Doqiat 2019. Abd Dkrms aybz jamkb lmr Süygfze-Elkll „Hhebl 8“ mug VU-hlucefxnxpwsct Vbyktpq-Knbzwt ojvüpio, laz iztgteuv üfar 179 000 Jkiykb ywkwreml. Gfcidber azm rcs Efxnwdkubst Bsuzluxju Dako Xxqvls Ndbpfaycuia GaaE.