merken

Riesa

Umstrukturierung bei den Teigwaren startet

Das Geschäft läuft nach dem Tarifstreit mittlerweile wieder in etwas ruhigeren Bahnen, sagt der Geschäftsführer. Fürs Restaurant gibt es neue Pläne.

Mittlerweile laufe das Unternehmen wieder in ruhigeren Bahnen, sagte Geschäftsführer Freidler. © Sebastian Schultz

Riesa. Die Teigwaren Riesa werden künftig keine Veranstaltungen mehr in ihrem Kochstudio anbieten. Das hat das Unternehmen am Mittwoch mitgeteilt. Im Gegenzug werde man aber neue Angebote im hauseigenen Restaurant „Makkaroni“ schaffen. „Aufgrund der steigenden Nachfrage, durch die verlängerten Öffnungszeiten des Nudelcenters, möchten wir die Bereiche Nudelkontor sowie das Restaurant stärken, um hier einen noch höheren Kundenservice zu gewährleisten“, teilt Geschäftsführer André Freidler mit. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden