SZ +
Merken

Unfälle sorgen für Staus auf der B 6 und der Autobahn

Burkau/Bautzen. Der heftige Schneefall gestern und am Dienstag hat für viele Glätteunfälle in Kreis gesorgt. Auf der Autobahn ereignete sich ein Unfall, der zu Behinderungen führte. Ein Laster war am Dienstagabend von Bautzen in Richtung Dresden unterwegs.

Teilen
Folgen

Burkau/Bautzen. Der heftige Schneefall gestern und am Dienstag hat für viele Glätteunfälle in Kreis gesorgt. Auf der Autobahn ereignete sich ein Unfall, der zu Behinderungen führte. Ein Laster war am Dienstagabend von Bautzen in Richtung Dresden unterwegs. Auf dem Burkauer Berg kurz vor der Wildbrücke kam der Mehrtonner gegen 19 Uhr ins Schlingern, durchbrach die Leitplanke und rutschte die Böschung hinab. Dort kippte das Fahrzeug, das rund 25 Tonnen Plastikgranulat geladen hatte, um. Am Sattelzug entstand ein Schaden von rund 30 000 Euro. Die Zugmaschine wurde noch am Abend abgeschleppt. Dafür wurden zwei Fahrspuren gesperrt. Die Verkehr rollte langsam auf der äußersten linken Spur an der Unfallstelle vorbei. Die tonnenschwere Ladung musste am Burkauer Berg bleiben. Wegen der Witterung und der Dunkelheit war an eine Bergung nicht zu denken. Dies passierte dann gestern Vormittag. Dafür wurde die rechte Spur bis gegen Mittag gesperrt.

Am späten Dienstagnachmittag war auch in Bautzen kein raus- und reinkommen mehr. Gegen 17.40 Uhr waren in Bautzen-Stiebitz auf der Einmündung von der Neukircher Straße auf die B 6 zwei Autos zusammengestoßen. Beide Fahrer wurden schwer verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 8 000 Euro. Aufgrund des Unfalls war der Kreuzungsbereich für längere Zeit gesperrt. Gegen 20 Uhr kam dann Entwarnung. Die Unfallstelle war beräumt, und der Verkehr rollte wieder flüssig. (SZ/Hga)