merken
PLUS Döbeln

A4: Drei Unfälle in einer Stunde

Am Dienstag krachte es zweimal zwischen Siebenlehn und Berbersdorf sowie einmal am Dreieck Nossen. Auch ein Rettungshubschrauber war vor Ort.

Auf der A4 in Richtung Chemnitz kam es am Dienstagvormittag kurz vor der Anschlussstelle Berbersdorf zu einem Unfall, bei dem ein Autofahrer von der Fahrbahn abkam.
Auf der A4 in Richtung Chemnitz kam es am Dienstagvormittag kurz vor der Anschlussstelle Berbersdorf zu einem Unfall, bei dem ein Autofahrer von der Fahrbahn abkam. © Roland Halkasch

Nossen/Siebenlehn/Berbersdorf. Der tägliche Wahnsinn auf der Autobahn 4 rund um den Baustellenbereich zwischen Wilsdruff und dem Dreieck Nossen sowie auf der Strecke zwischen Siebenlehn und Berbersdorf hört nicht auf. Bei drei Unfällen wurden am Dienstag vier Personen verletzt.

Wie Polizeisprecherin Daniela Koenig auf Anfrage mitteilt, kam es gegen 10.30 Uhr zu einem ersten Unfall knapp einen halben Kilometer vor der Anschlussstelle Berbersdorf. 

Klinik Bavaria Kreischa
PERSPEKTIVEN SCHAFFEN – TEAMGEIST (ER-)LEBEN
PERSPEKTIVEN SCHAFFEN – TEAMGEIST (ER-)LEBEN

Wir sind die KLINIK BAVARIA Kreischa - eine der führenden medizinischen Rehabilitationseinrichtungen in Ostdeutschland.

Laut einem Reporter von Sächsische.de hatte der Fahrer eines PKW Toyota Auris die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Das Auto schleuderte in den Straßengraben und blieb am Wildzaun stehen. "Offenbar hatte der Toyotafahrer gesundheitliche Probleme", berichtet er.

Seine Beifahrerin soll nach ersten Erkenntnissen noch Schlimmeres durch ihr Eingreifen verhindert haben. Der Toyota-Fahrer wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert. Der Rettungshubschrauber "Christoph 38" brachte den Notarzt an die Unfallstelle. 

Nach Angaben der Polizeisprecherin musste die Fahrbahn für die Rettungsmaßnahmen etwa eine halbe Stunde voll gesperrt werden. Es bildete sich ein kilometerweiter Stau. An dem Auto entstand Sachschaden. Es musste abgeschleppt werden. Im Einsatz war ebenfalls die Freiwillige Feuerwehr Nossen.

Ein Rettungshubschrauber brachte den Notarzt an die Einsatzstelle kurz vor Berbersdorf.
Ein Rettungshubschrauber brachte den Notarzt an die Einsatzstelle kurz vor Berbersdorf. © Roland Halkasch
Der Fahrer mit gesundheitlichen Problemen landete im Straßengraben.
Der Fahrer mit gesundheitlichen Problemen landete im Straßengraben. © Roland Halkasch
Auch die Feuerwehr war vor Ort.
Auch die Feuerwehr war vor Ort. © Roland Halkasch
Der Verkehr wurde komplett gestoppt. Die Autobahn war für etwa eine halbe Stunde gesperrt.
Der Verkehr wurde komplett gestoppt. Die Autobahn war für etwa eine halbe Stunde gesperrt. © Roland Halkasch

Zwei Verletzte bei Stau-Unfall hinter Siebenlehn

Gegen 11.15 Uhr kam es dann in genau diesem knapp einen halben Kilometer nach der Anschlussstelle Siebenlehn ebenfalls auf der Fahrbahn in Richtung Chemnitz zu einem weiteren Unfall. Dort kollidierten ein Lkw und ein Pkw miteinander. 

Laut dem Reporter von Sächsische.de soll es dort zwei leichtverletzte Personen geben. Die Autobahn ist in diesem Bereich derzeit auf einem Fahrstreifen voll gesperrt. Auch in diesem Abschnitt bildete sich erheblicher Stau, der bis in die Baustelle zwischen Wilsdruff und dem Autobahndreieck Nossen reichte.

Weitere Angaben konnte Polizeisprecherin Daniela Koenig noch nicht machen.

Zwei Lkw und ein Pkw kollidieren am Dreieck Nossen

Auf Anfrage bei der Polizeidirektion Dresden bestätigte ein Polizeisprecher ebenfalls einen Verkehrsunfall auf der Autobahn 4 in Richtung Dresden. Direkt auf dem Autobahndreieck Nossen kollidierte gegen 11.35 Uhr ein Pkw mit zwei Lkw. 

Wie der Sprecher mitteilt, kam eine Opel-Fahrerin von der Autobahn 14 und wollte auf die Autobahn 4 in Richtung Dresden fahren. Dabei befuhr sie die rechte Spur, wollte auf die mittlere Spur wechseln und sah dabei jedoch den links hinter ihr kommenden Laster nicht. 

Der Lkw-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem Opel. Er schob die Frau in ihrem Fahrzeug in einen weiteren Lkw auf der rechten Spur, wobei es zu einer weiteren Kollision kam. Die Frau wurde dabei leicht verletzt.

Der Unfall ereignete sich auf dem mittleren Streifen, der am Mittag für eine Stunde gesperrt war. Es bildete sich ein langer Stau.

Weiterführende Artikel

Feuerwehr rückt zu Brand in Döbeln aus

Feuerwehr rückt zu Brand in Döbeln aus

Zahlreiche Feuerwehren aus Döbeln und den Ortsteilen rückten am Dienstagabend zur Firma Matec in die Industriestraße aus. Was genau passierte.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln