merken
PLUS

Unfall mit einem Gefahrgutlaster

Der Fahrer des Lkw konnte sein Fahrzeug wegen eines Defekts plötzlich nicht mehr lenken und entging knapp einem Unglück.

Ein Horrorszenario hat gestern Mittag gegen 12.48 Uhr der Fahrer eines Gefahrguttransportes erlebt. Während seiner Fahrt auf der B 96 zwischen Mittelherwigsdorf und Oderwitz musste er in Höhe der Brücke über das Landwasser hilflos miterleben, wie sein Fahrzeug plötzlich unlenkbar wurde. Der Transporter hatte Spezialbenzin geladen und war Richtung Oderwitz unterwegs. Nach der abschüssigen Strecke am Landberg steuerte der 58-Jährige auf die Landwasser-Brücke zu, als plötzlich ein technischer Defekt an der Lenkung der MAN-Zugmaschine auftrat.

Nach Angaben der Polizei bremste der erfahrene Berufskraftfahrer zwar, konnte das Fahrzeug jedoch nicht mehr kontrollieren. Der Laster zog nach links in die Gegenfahrspur. Genau in dem Moment kamen dem Lkw zwei Autos entgegen. Der 59-jährige Fahrer eines VW Golfs lenkte geistesgegenwärtig nach links und wich so dem tonnenschweren Laster auf diese Weise aus. Auch ein nachfolgender Citroen-Fahrer (64) folge dem Volkswagen, knallte aber durch das Manöver in dessen Heck.

Garten
Der Garten ruft
Der Garten ruft

Die Gartenzeit läuft aber nichts geht voran? Tipps, Tricks und Wissenswertes haben wir hier zusammengetragen. Vorbei schauen lohnt sich!

Verletzt wurde bei dem Unfall zwischen den beiden Autos niemand, teilte die Polizeidirektion Görlitz gestern mit. Auch verhinderte die blitzschnelle Reaktion aller Beteiligten Schlimmeres. Der Gefahrguttransporter wurde noch vor Ort repariert. Währenddessen und während der Unfallaufnahme kam es allerdings einige Zeit zu Verkehrsbehinderungen auf der Bundesstraße. (SZ)