merken
PLUS Freital

Unfall sorgt für Sperrung der A4

Die Kollision eines Lkw und eines Pkw sorgte für einen langen Stau auf der Autobahn.

Der Lkw-Fahrer musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.
Der Lkw-Fahrer musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. © Roland Halkasch

Der Verkehr auf der A4 Chemnitz Richtung Dresden war am Donnerstagvormittag zeitweise lahmgelegt. Zwischen Wilsdruff und dem Dreieck Dresden-West sind drei Fahrzeuge miteinander kollidiert. Nach Informationen der Polizei sind dabei drei Menschen verletzt worden.

Aus noch unbekannten Gründen fuhr der 45-jährige Fahrer eines Lkw Mercedes Atego auf der rechten Fahrspur auf den Hänger eines weiteren Lkw Mercedes Arocs auf. In der Folge schleuderte der Atego nach links und kollidierte dabei mit einem Hyundai. Dieser und der Lkw kamen an der Mittelleitplanke zum Stehen. Der 45-Jährige verletzte sich schwer. Der Fahrer des Hyundai sowie sein Beifahrer wurden leicht verletzt. Die Autobahn wurde vorübergehend zwischen Wilsdruff und dem Dreieck Dresden-West gesperrt. Es kam zum Stau bis zum Dreieck Nossen. Später wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet. (SZ)

Anzeige
Weinsommer auf Schloss Wackerbarth
Weinsommer auf Schloss Wackerbarth

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nah liegt. Im wunderschönen Elbland kann man Genuss mit allen Sinnen erleben.

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier.

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen 

Mehr zum Thema Freital