merken

Dresden

Unfallgefahr auf dem Elberadweg

Drei Gefahrenstellen hat die Polizei für Dresdens beliebte Ufermeile ermittelt. Welche Rolle Autofahrer dabei spielen. 

Am Schillergarten treffen Radler und Autofahrer aufeinander.
Am Schillergarten treffen Radler und Autofahrer aufeinander. © René Meinig

Der Elberadweg ist Dresdens meistgenutzte Fahrradstraße. Nicht nur Pendler sind hier täglich unterwegs, auch Touristen, Spaziergänger und Sportler tummeln sich auf der Ufermeile. An besucherstarken Tagen kann es zu Kollisionen kommen. Deshalb hat die Polizei den Elberadweg in puncto Verkehrssicherheit im Blick. Wie die Stadt Dresden mitteilt, wurden in einem Zeitraum von zwei Jahren – von Anfang 2016 bis Ende 2018 – die häufigsten Unfallstellen ermittelt. Immer wieder kommt es zu Unfällen mit Autofahrern.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden