merken

Döbeln

Ungeliebte Baumeister

Am Schanzenteich in Leisnig haben Unbekannte Biberdämme zerstört. Ihnen ist nun die Polizei auf der Spur.

Den Biberdamm unterhalb der Leithenmühle hat Siegfried Reimer im vorigen Jahr dokumentiert. Schon seit 2013 verfolgt der Experte, wie sich die Tiere entlang des Schanzenbaches ansiedeln. © Siegfried Reimer

Leisnig. Wo der Biber zuhause ist, verwandelt sich die Landschaft. Er ist wohl das Tier, das die deutlichsten Spuren hinterlässt. Der Biber liebt und braucht das Wasser. Deshalb staut er es an – und schafft sich damit nicht nur Freunde.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden