SZ +
Merken

Urania bietet Gastwirten Englischkurs an

Die Resonanz ist beim Dehoga-Regionalverbandgering. Er sieht Tschechisch als eher notwendig an.

Teilen
Folgen

Von Heike Sabel

Das Dresdner Urania-Bildungszentrum bietet Gastronomen und Hoteliers aus der Sächsischen Schweiz zwischen Januar und März einen Englischkurs an. „Damit wollen wir die Sprachservicewüste Sächsische Schweiz etwas entkrampfen“, sagt Angelika Schindler vom Zentrum. Der Kurs findet jeweils montags und dienstags am Vormittag in Pirna statt. Er umfasst insgesamt zwölfmal 90 Minuten. Ab acht Teilnehmern beträgt die Gebühr 158 Euro, bei weniger 168 Euro. Lektor ist ein in Dresden lebender junger Amerikaner, der auch sehr gut Deutsch spricht und in Dresden schon einige Gastro-Kurse geleitet hat. Inhalt sind unter anderem Speisekarten, das Erfragen von Wünschen, Empfehlungen, Wegbeschreibungen zu Sehenswürdigkeiten, Reklamationen, Sonderwünsche und Reservierungen.

Beim Regionalverband des deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) ist man skeptisch. „Es kostet ja alles Geld und die Frage ist, ob es wirklich gebraucht wird“, sagt Geschäftsführer Gunter Claus. Er habe die Information zum Kurs bereits rausgeschickt, aber bisher keine Reaktionen erhalten. Tschechisch sei vor allem für die Bereiche Bad Schandau und Sebnitz vielleicht eher gefragt, sagt er. Claus selbst ist derzeit dabei, die Sprache des Nachbarn zu erlernen.