merken
PLUS

Görlitz

Uriges Mühlenflair am Neißeufer

Gastronomen und Investoren haben alte Mühlen zu neuem Leben erweckt. Und produzieren aus Neiße-Wasser sogar Öko-Strom.

Jörg Daubner ist Inhaber der Obermühle in Görlitz. Zu den Angeboten für die Gäste gehört auch ein Bootsverleih.
Jörg Daubner ist Inhaber der Obermühle in Görlitz. Zu den Angeboten für die Gäste gehört auch ein Bootsverleih. © Nikolai Schmidt/SZ-Bildstelle

Sommerzeit ist Biergartenzeit. An der Kunstmühle in Ludwigsdorf machen vor allem Radler gern Station und kehren in den Biergarten ein. Er liegt idyllisch am Mühlgraben und verspricht ein schattiges Plätzchen. Ingrid Dörfer, die Chefin der Kunstmühle, begrüßt bei schönem Wetter draußen vor allem Gäste, die auf dem Oder-Neiße-Radweg unterwegs sind. Manche haben noch einen weiten Weg vor sich, denn der Radweg verläuft auf rund 600 Kilometern bis zur Ostsee. Andere, die im Norden gestartet sind, haben nur noch wenige Kilometer vor sich: Der Radweg endet in Zittau. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden