merken
PLUS Zittau

"Langweilig wird uns hier definitiv nicht"

Das Zittauer Gebirge erlebt gerade einen Tourismus-Boom. Was zieht die Urlauber eigentlich hierher? Die SZ hat nachgefragt.

Familie Trittmacher genießt gerade einen spontanen Urlaub im Zittauer Gebirge.
Familie Trittmacher genießt gerade einen spontanen Urlaub im Zittauer Gebirge. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Von Benjamin Pohl

Die Oberlausitz und vor allem das Zittauer Gebirge haben so viele Besucher wie schon lange nicht mehr. Die Unterkünfte sind nahezu ausgebucht, bestätigt Sylvia Gulich, Leiterin der Zittauer Touristinformation. Vor allem Vermieter in Oybin und Jonsdorf können sich nicht über leere Betten beklagen. "Wir können gar nicht mehr alle Buchungswünsche erfüllen", sagt Sylvia Gulich. "So ausgebucht wie derzeit war das Zittauer Gebirge schon lange nicht mehr."

Anzeige
Neißegrundschule: Tag der offenen Tür
Neißegrundschule: Tag der offenen Tür

Wie vielfältig der Schulalltag und die verankerte Gesundheits- und Lebensphilosophie nach Sebastian Kneipp ist, erleben Sie in der Neißegrundschule Görlitz.

Weiterführende Artikel

Wird Zittaus Gebirge DAS Outdoor-Land?

Wird Zittaus Gebirge DAS Outdoor-Land?

Mit einer spritzigen Idee will Olbersdorfs Bürgermeister Schwung ins eingefahrene Tourismusmarketing bringen. Aber hat er auch Zittaus OB auf seiner Seite?

Profitiert das Zittauer Gebirge wirklich von der Corona-Pandemie, weil viele weltweit begehrte Urlaubsziele derzeit unerreichbar sind? Die SZ hat sich bei den Touristen umgehört und von den Urlaubern Erfreuliches erfahren.

Anna, Clemens und der kleine Joseph Trittmacher aus Altenberg: "Weil unklar ist, ob der für Oktober gebuchte Flug für den USA-Urlaub tatsächlich stattfindet, haben wir uns in Deutschland umgesehen. Über Verwandte sind wir auf die Oberlausitz gestoßen. Die Gegend ist perfekt für Fahrrad- und Wanderurlaub. Die Landschaft und die Berge sind für uns ein toller Platz zur Erholung. Wir planen, schon nächsten Sommer wiederzukommen, da eine Woche gar nicht für alles gereicht hat."
Anna, Clemens und der kleine Joseph Trittmacher aus Altenberg: "Weil unklar ist, ob der für Oktober gebuchte Flug für den USA-Urlaub tatsächlich stattfindet, haben wir uns in Deutschland umgesehen. Über Verwandte sind wir auf die Oberlausitz gestoßen. Die Gegend ist perfekt für Fahrrad- und Wanderurlaub. Die Landschaft und die Berge sind für uns ein toller Platz zur Erholung. Wir planen, schon nächsten Sommer wiederzukommen, da eine Woche gar nicht für alles gereicht hat." © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de
Thomas Nave (38), aus Werdau (Zwickau): "Ich bin das erste Mal hier und gerade erst angereist. Aber mir ist sofort aufgefallen, wie freundlich die Leute uns hier begegnen. Meine Frau ist beim Online-Vergleich auf den Olbersdorfer See aufmerksam geworden. Es war das perfekte Angebot für uns und unsere Töchter. Es ist auch einfach alles da, was der Urlauber braucht! Ich freue mich schon auf das Baden, Wandern und auf eine erholsame Zeit. Das wird definitiv nicht der letzte Urlaub hier." 
Thomas Nave (38), aus Werdau (Zwickau): "Ich bin das erste Mal hier und gerade erst angereist. Aber mir ist sofort aufgefallen, wie freundlich die Leute uns hier begegnen. Meine Frau ist beim Online-Vergleich auf den Olbersdorfer See aufmerksam geworden. Es war das perfekte Angebot für uns und unsere Töchter. Es ist auch einfach alles da, was der Urlauber braucht! Ich freue mich schon auf das Baden, Wandern und auf eine erholsame Zeit. Das wird definitiv nicht der letzte Urlaub hier."  © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de
Manja Rudolph (41) aus Dresden: "Wir kommen gerade von unserer Wanderung hier in Jonsdorf zurück. Die zahlreichen Freizeitmöglichkeiten mit viel Bewegung sind genau richtig für uns und unsere zwei kleinen Kinder. Ich selbst war zwar schon das ein oder andere Mal kurz in der Oberlausitz, aber das ist unser erster richtiger Urlaub hier, auf Empfehlung meines Vaters. Wir campen für eine Woche in Saalendorf und die schöne Natur und die Berge sind einfach klasse. Kann ich nur weiterempfehlen!"
Manja Rudolph (41) aus Dresden: "Wir kommen gerade von unserer Wanderung hier in Jonsdorf zurück. Die zahlreichen Freizeitmöglichkeiten mit viel Bewegung sind genau richtig für uns und unsere zwei kleinen Kinder. Ich selbst war zwar schon das ein oder andere Mal kurz in der Oberlausitz, aber das ist unser erster richtiger Urlaub hier, auf Empfehlung meines Vaters. Wir campen für eine Woche in Saalendorf und die schöne Natur und die Berge sind einfach klasse. Kann ich nur weiterempfehlen!" © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de
Bernd Münzberg (62) aus Mühlhausen (Thüringen): "Wir sind für eine Familienfeier nach Zittau gekommen und haben nach einem guten Campingplatz in der Nähe gesucht. Und ich muss sagen, die Möglichkeiten rund um den Olbersdorfer See sind top. Obwohl alles recht klein gehalten ist, können wir hier sehr viel erleben. Andererseits kann ich mich auch super erholen, da alles recht gelassen zugeht und die Leute sind wirklich freundlich. Da ist nichts auszusetzen!"
Bernd Münzberg (62) aus Mühlhausen (Thüringen): "Wir sind für eine Familienfeier nach Zittau gekommen und haben nach einem guten Campingplatz in der Nähe gesucht. Und ich muss sagen, die Möglichkeiten rund um den Olbersdorfer See sind top. Obwohl alles recht klein gehalten ist, können wir hier sehr viel erleben. Andererseits kann ich mich auch super erholen, da alles recht gelassen zugeht und die Leute sind wirklich freundlich. Da ist nichts auszusetzen!" © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de
Franziska Gensow (34) aus Zwickau: "Ich bin jetzt schon öfter übers Wochenende hier gewesen, aber diesmal bin ich zusammen mit meinem Kind auf Kur in Jonsdorf. Die erste Woche liegt bereits hinter uns und wir haben immer noch so viel vor. Wir haben uns vorher im Internet über die Möglichkeiten erkundigt. Der Kleine möchte unbedingt noch in den Kletterwald, ins Schmetterlingshaus, auf den Nonnenfelsen und ganz viel baden am Olbersdorfer See. Langweilig wird uns hier definitiv nicht."
Franziska Gensow (34) aus Zwickau: "Ich bin jetzt schon öfter übers Wochenende hier gewesen, aber diesmal bin ich zusammen mit meinem Kind auf Kur in Jonsdorf. Die erste Woche liegt bereits hinter uns und wir haben immer noch so viel vor. Wir haben uns vorher im Internet über die Möglichkeiten erkundigt. Der Kleine möchte unbedingt noch in den Kletterwald, ins Schmetterlingshaus, auf den Nonnenfelsen und ganz viel baden am Olbersdorfer See. Langweilig wird uns hier definitiv nicht." © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de
Detlef Neuse (66) aus Berlin: "Ich bin online auf den Campingplatz am Olbersdorfer See aufmerksam geworden. Wir haben hier alles, was wir brauchen, unter anderem viele Gaststätten und Bäcker. Wir waren am ersten Tag bereits auf dem Barfußweg in Mittelherwigsdorf und sind auch schon mit der Zittauer Schmalspurbahn gefahren. Wir würden uns nur noch mehr Fahrradwege wünschen. Zittau selbst hat zwar einige Altersspuren, aber das Zentrum ist wirklich schön hergerichtet."
Detlef Neuse (66) aus Berlin: "Ich bin online auf den Campingplatz am Olbersdorfer See aufmerksam geworden. Wir haben hier alles, was wir brauchen, unter anderem viele Gaststätten und Bäcker. Wir waren am ersten Tag bereits auf dem Barfußweg in Mittelherwigsdorf und sind auch schon mit der Zittauer Schmalspurbahn gefahren. Wir würden uns nur noch mehr Fahrradwege wünschen. Zittau selbst hat zwar einige Altersspuren, aber das Zentrum ist wirklich schön hergerichtet." © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier

Mehr zum Thema Zittau