merken
PLUS Dresden

Uwe Herrmann ohne Tüll und Tränen im TV

Seine Dokusoap liegt auf Eis, der Laden ist derzeit geschlossen. Wie es ihm in der Krise geht, erzählt der Modemacher am Montag im Fernsehen.

Zusammen sind sie stark: Eigentlich wollte Uwe Herrmann seinem Sohn Philipp die Leitung des Geschäfts überlassen. In Krisenzeiten ist jedoch der erfahrene Unternehmer gefragt.
Zusammen sind sie stark: Eigentlich wollte Uwe Herrmann seinem Sohn Philipp die Leitung des Geschäfts überlassen. In Krisenzeiten ist jedoch der erfahrene Unternehmer gefragt. © Marion Doering

Gähnende Leere im Hochzeitstempel von Uwe Herrmann am Wiener Platz. Erst vor gut drei Monaten hat er sein neues, riesiges Festmodengeschäft eröffnet. Dort wurde auch die beliebte Dokusoap "Zwischen Tüll und Tränen" gedreht. Doch zum Schutz vor Corona hat der Sender Vox die Dreharbeiten ausgesetzt. Neue Folgen werden derzeit nicht produziert. Das heißt: Fans können Uwe Herrmann beim Einkleiden seiner Bräute vorübergehend nur aus der Konserve zusehen. 

Oder sie schalten heute, 20.15 Uhr ein. Dann läuft die von Vox und Spiegel TV produzierte Dokumentation "Corona - Mein Leben im Ausnahmezustand". Einer der Protagonisten ist der Dresdner Uwe Herrmann, der davon berichtet, wie er die Krise erlebt und hoffentlich überlebt. Denn geheiratet wird zur Zeit ja auch kaum noch. 

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Morgen lesen Sie auf sächsische.de mehr über Uwe Herrmanns Umgang mit dem wirtschaftlichen Shutdown, warum er ihn ganz persönlich trifft und wie der Unternehmer trotz allem den Kopf nicht ganz sinken lässt.

Vox, 20.15 Uhr, Corona - Mein Leben im Ausnahmezustand

Weiterführende Artikel

Warum Uwe Herrmann umzieht

Warum Uwe Herrmann umzieht

Der aus dem Fernsehen bekannte Designer verlässt sein Geschäft an der Wilsdruffer Straße und startet am Wiener Platz neu durch.

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per Email. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden