SZ +
Merken

Väter, nennt eure Söhne Franz

Schon im vergangenen Jahr stand auf der Namens-Hitliste der Neugeborenen der Name Franz ganz weit oben. Nun haben wir einen neuen Papst, der sich den Namen Franziskus gegeben hat. Namenspate war dabei der heilige Franz von Assisi.

Teilen
Folgen

Schon im vergangenen Jahr stand auf der Namens-Hitliste der Neugeborenen der Name Franz ganz weit oben. Nun haben wir einen neuen Papst, der sich den Namen Franziskus gegeben hat. Namenspate war dabei der heilige Franz von Assisi. Alle Welt hofft, dass der neue Stellvertreter Gottes auch das hält, was er mit der Namenswahl zum Ausdruck bringen wollte. Nun bin ich aber mal gespannt, ob die Wahl des neuen Papstes und dessen Namenswahl Auswirkungen auf die Namenswahl hierzulande haben wird.

Wer weiß, vielleicht schießt ja Franz jetzt in ungeahnte Höhen hinauf. Eine schlechte Entscheidung wäre das sicherlich nicht. Denn das ist doch erstens mal ein Name mit tiefer Symbolik und zweitens einer, wo man nicht hundertmal nachfragen muss, wie der eigentlich geschrieben wird. Ich glaube, die Jungen, die diesen Namen bekommen, werden es ihren Eltern einmal danken.

Schwierig werden könnte es nur, wenn der Name so populär wird, dass es in jeder Klasse gleich mehrere „Fränze“ gibt.

Ihr Landstreicher