merken

Vandalismus an Roten Kasernen

Die Gebäude 49 und 50 an der Rottwerndorfer Straße verfallen immer mehr. Besser sieht es für die Nachbarhäuser aus.

Von Mareike Huisinga

Anzeige
Wenn die Ferne ruft

Nur zwei Stunden von Dresden entfernt befindet sich der größte internationale Flughafen der Tschechischen Republik, mit jeder Menge aufregender Ziele.  

Wuchtig und markant stehen die sogenannten Roten Kasernen an der Rottwerndorfer Straße. Sie haben eindeutig schon mal bessere Zeiten gesehen. Besonders die leerstehenden Häuser mit der Nummer 49 und 50 drohen zu verfallen. Die Vorgärten auf dem Grundstück 49 mutieren zur wilden Kippe für Gartenabfälle. Abgeschnittene Sträucher liegen in Plastiksäcken auf dem Rasen. Unbekannte haben hier außerdem ihre ausgedienten Tannenbäume entsorgt.

Noch schlimmer sieht es an dem Nachbargebäude, der Nummer 50, aus. Hier wachsen bereits kleine Birken an den Dachrinnen. Die Ziegel drohen herabzustürzen. Ganz offensichtlich dienten die Fenster im ersten Stockwerk irgendwelchen Leuten zum Zielwurf. Die meisten Scheiben sind eingeschlagen. Regenrinnen, sofern vorhanden, sind löchrig. – Dieser Anblick stört viele Anwohner und Passanten. Einer von ihnen ist Wolfgang Lill. „Das ist doch schade um die Häuser, hier wird Wohnpotenzial verschenkt. Außerdem sind die Gebäude für spielende Kinder eine Verlockung und somit eine Gefahr “, sagt er.

Die Stadtverwaltung Pirna hat bereits entsprechende Hinweise erhalten. Während die Nummer 49 der Städtischen Wohnungsgesellschaft Pirna (WGP) gehört, befindet sich die Nummer 50 in Privatbesitz. „Nach ersten Einschätzungen geht von diesem Grundstück keine Gefahr für Dritte aus, sodass wir nicht mit Notsicherungsmaßnahmen in Vorleistung gegen müssen“, erklärt Pirnas Stadtsprecherin Jekaterina Nikitin. Ein Mitarbeiter der Verwaltung werde allerdings in dieser Woche nochmals herausfahren, um sich die Lage vor Ort genauer anzusehen.

Das Gebäude Nummer 50 gehört dem Unternehmer Hans-Georg Maas aus Offenbach. Er hatte es vor über zehn Jahren erworben. Vorwürfe, dass hier Wohnraum verschenkt werde, mag er nicht hören. „Ich brauche zunächst einen Nutzer beziehungsweise Mieter, um dann nach dessen Wünschen zu sanieren. Anders geht es gar nicht“, sagt Maas. Er bewerbe das Gebäude bereits auch über Medien. Ganz offensichtlich ohne nennenswerten Erfolg. Ob das denkmalgeschützte Gebäude zeitnah saniert wird, muss bezweifelt werden.

Auch für die 49 liegen derzeit keine Pläne vor. „Nach meinem Kenntnisstand ist das Gebäude vor dem Eindringen von Unbekannten geschützt “, sagt Lothar Hentzschel, Abteilungsleiter Grundstücksverwaltung der WGP. Anfang der 90er-Jahre habe die Wohnungsgesellschaft die Schornsteine und teilweise das Dach erneuern lassen. „Aufgrund des hohen Sanierungsbedarfs gibt es für das Haus momentan keine Entwicklungspläne“, sagt Hentzschel. Dieser Stillstand hinge jedoch nicht mit dem geplanten Bau der Südumfahrung von Pirna zusammen. Die projektierte Brücke wird nach den Zeichnungen direkt über das Grundstück an der Rottwerndorfer Straße 49 führen.

Bessere Aussichten gibt es für die Nachbargebäude 51 und 52. Dabei handelt es sich um die zwei letzten sogenannten Roten Kasernen an der Straße stadtauswärts. Das Evangelische Schulzentrum plant den Ankauf der Häuser und Modernisierung, um hier künftig die Grundschüler, die Oberschüler und die Gymnasiasten unter einem Dach zu unterrichten. Das sagt Falk Wenzel, Geschäftsführer des Evangelischen Schulzentrums.

Momentan befindet sich die Grundschule an der Nicolaistraße, die Oberschule und das Berufliche Gymnasium hingegen an der Rottwerndorfer Straße unweit der Nummer 49. Der Mietvertrag mit der Stadt Pirna läuft 2017 aus. Auch die unzureichenden baulichen Gegebenheiten in den jetzigen Gebäuden ließen eine Weiternutzung nicht mehr zu, sagt Wenzel. Der Einzug in das neue Schulzentrum soll im August 2017 erfolgen.

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.