merken
PLUS

Verantwortung für Gefahrgut zeigen

über den Umgang mit gefährlichen Gütern

© dspd

Sebastian Martin

Ob der Tankwagen oder der mit Chemikalien beladene Zug: täglich sind gefährliche Güter auf den Straßen, Schienen oder Wasserwegen unterwegs. Sie sind Bestandteil einer hoch industrialisierten Gesellschaft. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes waren 2011 deutschlandweit geschätzt mehr als 292 Millionen Tonnen unterwegs – der Großteil auf der Straße.

Anzeige
Kleine Helfer beim Hören
Kleine Helfer beim Hören

Die kaum sichtbaren Im-Ohr-Hörsysteme sind ein angenehmer Begleiter, die den Alltag erleichtern. Jetzt bei "der horchladen" kostenfrei testen.

Die Vorschriften für den Umgang mit den Gefahrengütern sind streng und werden ständig den neuesten Erkenntnissen angepasst. Zum Glück. Denn nur so ist zu erklären, dass relativ wenig passiert. Für 2011 verzeichneten die Statistiker deutschlandweit 179 Gefahrgutunfälle. Bei drei von ihnen wurden gefährliche Güter freigesetzt.

Wichtig sind zudem die Kontrollen. 2012 wurden deutschlandweit knapp 27 000 Fahrzeuge mit Gefahrengütern geprüft. Etwa jedes Achte musste die Beamten beanstanden – wegen der falschen Kennzeichnung bis hin zur falschen Ladungssicherung. Zwar wird es nie absolute Sicherheit geben, aber alle die mit Gefahrengütern zu tun haben, sollten verantwortungsvoll mit den Stoffen umgehen und so für einen maximalen Schutz der Bevölkerung und Umwelt sorgen.