merken
PLUS Hoyerswerda

Verblüffende Vielfalt in Lauta

Der erste Tag der Vereine am Samstag kam bei Teilnehmern und Besuchern sehr gut an. Etliche entdeckten erst, wie viele Angebote in der Stadt versteckt sind.

Mitgliederdes Heimatvereins Leippe zeigten den Besuchern, wie Line-Dance getanzt wird.  Fotos: Silke Richter
Mitgliederdes Heimatvereins Leippe zeigten den Besuchern, wie Line-Dance getanzt wird. Fotos: Silke Richter © Foto: Silke Richter

Von Silke Richter

Lauta. Wo man auch hinschaut, überall zufriedene Gesichter, ausgelassene Stimmung, begeisternde Live-Musik mit der Band „Dreiklang“, rührige Vereine mit engagierten Mitgliedern und eine schöne Gesamtatmosphäre. An jeder Ecke des Lautaer Verkehrsgartens ist etwas anderes los. Bunt, vielfältig und bestens organisiert. Das ist der erste Eindruck vieler Besucher, die am Samstag den Weg in die Straße der Freundschaft zum ersten Tag der Vereine gefunden haben.

ELBEPARK Dresden
Rundum versorgt im ELBEPARK Dresden
Rundum versorgt im ELBEPARK Dresden

Lebensmittelgeschäfte, Drogerien, Apotheken und Tierfachgeschäfte haben für Sie weiterhin geöffnet. Hier stehen Ihnen 5.000 Parkplätze zur Verfügung.

Die Idee für diese Veranstaltung hatte Bürgermeister Frank Lehmann. „Unsere Stadt ist durch ein vielfältiges Vereinsleben geprägt. In nahezu 60 Vereinen engagieren sich etwa 2 400 Einwohnerinnen und Einwohner. Bei der diesjährigen Premiere haben mindestens 13 Vereine ihre aktive Beteiligung zugesagt. Dazu kommen noch zwei Kindertageseinrichtungen, die die Angebote für Kinder unterstützen werden. Auch die Feuerwehr wird vor Ort sein“, hatte sich Frank Lehmann bereits im Vorfeld über die große Resonanz bei der Planung gefreut.

Viele Vereinsmitglieder sind am Samstag auch erstaunt, welche Möglichkeiten und Angebote andere Vereine haben. Diese Art von Plattform habe in Lauta noch gefehlt und sei eine gute Möglichkeit, sich gegenseitig noch besser kennenzulernen und zu helfen, meint Denny Hohmann vom Schützenverein Laubusch 1992. Zukünftig wolle man beispielsweise gern auf die Kochkünste des Heimatvereins Leippe zurückgreifen, wenn es um die Versorgung mit Langos-Spezialitäten gehe. Deren Mitglieder können freilich noch viel mehr als „nur“ kochen. Spontan wird die Wiese am Pavillon zur Tanzfläche umfunktioniert und die Besucher sehen, wie Line Dance getanzt wird. Wer Lust hat, kann sich einfach dazugesellen und es selbst ausprobieren. Großartig, wie sich Vereinsmitglieder und Besucher zu spontanen Tanzgruppen zusammenfinden und später gemeinsam mit der Schalmeien-Gruppe Cottbus/Lauta miteinander harmonieren. Lebensfreude pur.

Katrin Klein nutzt den Aktionstag als Familienausflug, war doch für jede Generation etwas dabei. Fahrradparcours bei der Verkehrswacht, Schießstand mit Pfeil und Bogen sowie Lasergewehr, Glücksrad, Bastelstraße, Schminkstand, Oldtimerschau, Angebote der Kulturkirche Lauta, Kegeln, Tischtennis und Streichegehege – es bleibt (fast) kein Wunsch offen. Auf großes Interesse stößt auch die Ausstellung „100 Jahre Tornoer Teich“. Das Gewässer wurde etwa 1912 von Paul Skommodau als Glassandgrube eröffnet und im Jahre 1918 stillgelegt und danach geflutet.

„Es ist eine großartige Aktion, die in geballter Form mal ansatzweise aufzeigt, was es in Lauta und Umgebung alles gibt. Und das ist jede Menge. Zudem wird auch die Kooperation zwischen den Vereinen und der Stadt gefestigt“, meint Katrin Klein begeistert. Über die verblüffende Erkenntnis „was es alles in Lauta und Umgebung so gibt“, staunt auch Anke Renner vom Verein „Freunde der evangelischen Kirche Lauta- Stadt“. Die stellvertretende Vorsitzende wünscht sich sehr, dass dieses Fest zu einer festen Tradition in Lauta wird.

Und Claudia Jurjanz von der gastgebenden Verkehrswacht fügte abschließend hinzu: „Unser Vereinsgelände bietet genug Platz. Vielleicht nehmen im nächsten Jahr noch mehr Vereine am Aktionstag teil. Das wäre toll. Und vielleicht können so auch neue Mitglieder geworben werden.“

Die Band „Dreiklang“ mit Sängerin Nicole Kalauka spielte live im Verkehrsgarten.
Die Band „Dreiklang“ mit Sängerin Nicole Kalauka spielte live im Verkehrsgarten. © Foto: Silke Richter

Mehr zum Thema Hoyerswerda