merken
PLUS

Verein dankt allen Schloss-Triathlon-Helfern

„Der 13. Schloss-Triathlon ist Geschichte und wir hoffen, er wird bei den meisten Sportlern, Zuschauern, Gastgebern und Gästen noch lange in positiver Erinnerung bleiben“, schreibt Reiner Mehlhorn, Organisationschef...

„Der 13. Schloss-Triathlon ist Geschichte und wir hoffen, er wird bei den meisten Sportlern, Zuschauern, Gastgebern und Gästen noch lange in positiver Erinnerung bleiben“, schreibt Reiner Mehlhorn, Organisationschef des Moritzburger Triathlonvereins e.V.

Mehlhorn erinnert an hochkarätige Wettbewerbe, neue Jagdrevierbestzeiten und 1 700 glückliche Finisher aus über 20 Ländern. Der Verein hat von ihnen viele Rückmeldungen erhalten. Die Wünsche und Tipps werden in den nächsten Tagen ausgewertet. Ein Teil soll in die 2015er Vorbereitungen einfließen, die nach der Sommerpause beginnen.

Anzeige
Zwei Patienten, ein Beatmungsgerät
Zwei Patienten, ein Beatmungsgerät

Und nun? Mit Covid-19 kam die Thematik der Triage, dem Sichten und Klassifizieren von Patienten, erneut auf. Ein Interview mit Medizinrechtsexperte Prof. Dr. Erik Hahn.

Der Dank des Triathlonvereins geht besonders an die ehrenamtlichen Mitstreiter, an die über 300 Helfer, die im Vorfeld und vor allem am Triathlonwochenende selbst zum Gelingen des Sportereignisses beigetragen haben.

Ohne die zahlreichen Sponsoren und ihre Hilfe durch Geld- sowie durch Sachwerte wäre diese Arbeit ebenfalls nicht möglich, sagt Reiner Mehlhorn. Eben so wenig ohne das Verständnis und die Unterstützung der Anwohner. Deren Vorschläge sollen ebenfalls bei den Planungen für das nächste Jahr eine Rolle spielen, versichert der Verein. Und verabschiedet sich bis zum 14. Schloss-Triathlon-Moritzburg am 6. und 7. Juni 2015. (SZ/IL)

Alle Informationen und Ergebnisse gibt es unter www.schloss-triathlon-moritzburg.de