SZ +
Merken

Verein hat Chance auf neuen Brunnen

Lawalde

Teilen
Folgen

Zum 50. Geburtstag wünscht sich die TSG Lawalde einen neuen Brunnen für den Sportplatz „Sand“. „Der Fördermittelantrag ist gestellt“, sagt Vereins-Chef Ronald Fiedler. Er hofft, dass mit dem Bau des neuen, tieferen Brunnens spätestens Ende dieses Jahres oder im kommenden Frühjahr beginnen kann.

Der Brunnen ist nötig, um den Sportplatz zu bewässern. „Der jetzige, kleinere Brunnen reicht nicht aus“, erklärt Vereins-Chef Fiedler. Auch während der großen Hitze in diesem Juli habe er nicht genügend Wasser gehabt, um den Rasen so zu wässern, dass das Grün nicht verbrennt. Mit einem neuen Brunnen, der mehr Wasser aus größeren Tiefen herauf befördert, hoffe man dieses Problem in der nächsten Saison nicht mehr zu haben.

Ab heute feiert der Verein erst einmal seinen Geburtstag (SZ berichtete). Aus diesem Anlass hat der TSG eine Chronik herausgegeben. Aus Sicht aller vier Sportarten: Fußball, Karate, Kegeln und Schach werden die vergangenen 50 Jahre beleuchtet. Die kleine Broschüre in A5-Format beschäftigt sich dabei vor allem mit den sportlichen Höchstleistungen und Mitgliedern des Vereins.

Das Heft, in dem auch das Festprogramm enthalten ist, wird während des Festes bei den gegen einen kleinen Obulus beim Verein zu kaufen sein. (SZ/abl)