merken
PLUS

Görlitz

359 Mitmach-Ideen für die Lausitz

Der Freistaat vergibt am Sonntag die Preise aus dem Mitmach-Fonds. Auch viele im Landkreis Görlitz profitieren davon.

Im hessischen Wald-Michelbach gibt es sie schon, in der Oberlausitz könnten sie auch bald fahren: Solar-Draisinen. Auch dieses Projekt erhielt am Sonntag Gelder aus dem Mitmach-Fond.
Im hessischen Wald-Michelbach gibt es sie schon, in der Oberlausitz könnten sie auch bald fahren: Solar-Draisinen. Auch dieses Projekt erhielt am Sonntag Gelder aus dem Mitmach-Fond. © Uwe Anspach/dpa

Für viele Vereine und Initiativen, aber auch Unternehmen und Einrichtungen aus der Oberlausitz ist dieser Sonntag ein großer Tag. Sie erhalten in Dresden Preisgelder aus dem sachsenweiten Mitmach-Fonds für ihre Projekte und Vorhaben. 359 Initiativen wurden ausgewählt, 85 von ihnen haben sich für die Preisverleihung am Sonntag im Dresdner Hygiene-Museum mit Ministerpräsident Michael Kretschmer angemeldet.

Darunter sind die Zoos in Görlitz und Hoyerswerda, soziokulturelle Vereine, Diakonie-Stiftungen, Museen, Schulen, Kreishandwerkskammer, Schullandheime oder öffentliche Behörden.

Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Sie alle konnten sich im Frühjahr am Ideenwettbewerb „Sächsische Mitmach-Fonds“ bewerben. Zur Förderung der eingereichten Ideen aus den beiden sächsischen Braunkohleregionen Lausitz und Mitteldeutschem Revier stehen in diesem und im nächsten Jahr jeweils 1,5 Millionen Euro zur Verfügung. 

In der Lausitz werden zusätzlich Preisgelder in Höhe von 200.000 Euro pro Jahr zur Förderung von Initiativen der sorbischen Volksgruppe ausgelobt. Die Initiative für den Mitmach-Fonds kam von der sächsischen Landesregierung, für die Lausitz ist die Wirtschaftsregion Lausitz GmbH in Cottbus Projektträger, für die Leipziger Region die Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH.

Bei den nun prämierten Lausitzer Vorschlägen reicht die Palette von einer neuen Boulder-Kletterwand in Halbendorf über offene Werkstätten für Jugendliche in Weißwasser bis hin zu der Förderung einer Solar-Draisine in der Oberlausitz. 

Viele Projekte drehen sich um das Thema Mobilität, etwa wenn der Ortschaftsrat in Rohne im Norden des Landkreises Görlitz eine Elektrotankstelle für Fahrräder und Pkw sowie der Förderverein der freien Schule in Ostritz eine Stromtankstelle errichten wollen, wenn am Mehrgenerationenhaus in Rothenburg eine Smart-Mobil-Station entstehen soll oder wenn es einfach um einen Shuttlebus für Vereine eines Ortes geht.

Ein anderer Teil der Vorhaben versucht, neue Einrichtungen voranzubringen. So plant das Lausitzer Technologiezentrum in Hoyerswerda die Errichtung eines Schülerforschungszentrums mit Labor und der Zoo Hoyerswerda benötigt Unterstützung für eine Insektenlounge. Der Zoo in Görlitz wiederum kann Videotechnik für Nestboxen gut gebrauchen, und der Zweckverband Lausitzer Seenland wird mit den Geldern ein Medienprojekt verwirklichen, um die Region im Wandel zu zeigen.

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/goerlitz

www.sächsische.de/loebau

www.sächsische.de/niesky

www.sächsische.de/zittau

Mehr zum Thema Görlitz