merken
PLUS Bautzen

Verhängnisvoller Regenguss

Beachtlicher Schaden ist Montagnachmittag bei einem Unfall auf der Autobahn entstanden. Vermutlich war der Fahrer zu schnell unterwegs.

Ein Unfall durch Aquaplaning hat sich am Montag auf der Autobahn ereignet.
Ein Unfall durch Aquaplaning hat sich am Montag auf der Autobahn ereignet. © Symbolbild: dpa/Patrick Seeger

Ohorn. Das Regenwetter vom Montag war Ursache für einen Unfall, der sich gegen 18 Uhr auf der Autobahn ereignet hat –, im Zusammenspiel mit einer unangepassten Fahrgeschwindigkeit. 

Wie Polizeisprecherin Anja Leuschner mitteilt, fuhr ein 47-Jähriger mit seinem Mercedes zwischen Pulsnitz und Ohorn offenbar zu schnell über die nasse Fahrbahn. Durch Aquaplaning verlor er die Kontrolle über den Wagen, dieser kam nach links von der Fahrbahn ab, touchierte die Bordsteinkante, krachte in die Leitplanken und blieb dann mittig zwischen der linken und rechten Fahrspur mit gebrochener Achse liegen. 

Anzeige
Wie leben Familien in Sachsen?
Wie leben Familien in Sachsen?

Die große Umfrage zur Familienzufriedenheit geht in eine neue Runde. Jede Antwort zählt!

Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt, jedoch schlägt der Schaden mit 10.000 Euro zu Buche. Ein Abschleppunternehmen nahm den Benz an den Haken. Der Verkehrswarnfunk informierte alle im Rückstau befindlichen Kraftfahrer. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Bautzen