merken

Dresden

Verkauf der Schiffe kann keine Option sein

Flottenchefin Karin Hildebrand sucht Sparmöglichkeiten für die Dampfschifffahrt. Einen Weg hat sie schon gefunden. 

Dampferchefin Karin Hildebrand braucht die Unterstützung der Flotteneigentümer, um ihren Rettungsplan umzusetzen. © Sven Ellger

Am Donnerstag müssen die Einladungen für die nächste Gesellschafterversammlung der Dampfschifffahrt zur Post. Nach der Abstimmungsniederlage für Geschäftsführerin Karin Hildebrand Ende vergangener Woche kommt es dann auf jede Stimme an. Nur bei einer Zustimmung der Eigentümer kann es ihr gelingen, ihren Vier-Millionen-Euro-Rettungsplan umzusetzen. Enthaltungen wie vor fünf Tagen sollte es dabei besser nicht geben.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden