merken
PLUS

Löbau

Verkauft Löbauer tödliches Pulver?

Der Mann bietet im Internet Pflanzenpulver an, das angeblich euphorisch macht. In den USA soll es durch solche Kratomblätter zu Todesfällen gekommen sein.

Reagenzgläser, gefüllt mit psychoaktiven Substanzen - auch "Legal Highs" genannt.
Reagenzgläser, gefüllt mit psychoaktiven Substanzen - auch "Legal Highs" genannt. © Christoph Schmidt/dpa

Das Profilbild des Internetshops zeigt einen vermummten Mann. Die Kapuze ist tief ins Gesicht gezogen. Mund und Nase sind durch ein Tuch verdeckt. Eine Art Fliegerbrille mit getönten Gläsern verdeckt die Augen. Ob es sich bei dem Bild um den Betreiber der Seite handelt, steht nicht fest. Verkauft werden über den Löbauer Shop unter anderem Kratom und Kanna in Pulverform. Die pflanzlichen Substanzen gelten keinesfalls als harmlos. So veröffentlichte das deutsche Ärzteblatt vor genau zwei Jahren zu Kratom, dass es in den USA mehrere Todesfälle nach dem Konsum der südostasiatischen Pflanze gekommen sei. Die US-Arzneimittelbehörde FDA warne deshalb vor Kratom, heißt es im Ärzteblatt. Das Mittel - getrocknete und pulverisierte Blätter des Baums Mitragyna speciosa - soll opioidähnliche Substanzen enthalten. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden