merken

Döbeln

Verkehrserziehung mit dem Blitzlicht

Dank neuer Blitzersäule wird auf der Bahnhofstraße sehr viel ruhiger gefahren. Genaue Zahlen nennt die Verwaltung nicht.

Seit Anfang Dezember steht ein Blitzer an der Bahnhofstraße. Der wird von der Firma Jenoptik betrieben, die die erfassten Daten gegen Bezahlung an die Bußgeldstelle der Stadt weitergibt. © Dietmar Thomas

Döbeln. Anfang Dezember hatte die Firma Jenoptik an der Bahnhofstraße am Wettinplatz eine Blitzersäule aufbauen lassen, die dort Tempo 30 überwacht. „Wir haben damit eine Verkehrsberuhigung erreicht. Jetzt können auch Mütter mit Kinderwagen über die Straße gehen“, sagte Ordnungsamtschef Jürgen Müller. „Wir hatten Autofahrer, die dort am Tag mit über 70 Stundenkilometern durchgefahren sind.“ Auch das Linksabbiegen vom Wettinplatz auf die Bahnhofstraße sei leichter, seit sich die Autofahrer an die Geschwindigkeiten halten. Unsicherheit gebe es mit dem Zusatzschild „100 Meter“ am Tempo-30-Schild. „Die Geschwindigkeitsbegrenzung beginnt am Schild und nicht erst nach 100 Metern“, stellte Müller klar.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden