merken
PLUS Radebeul

Vermessungen für Radweg nach Dresden

Eine Machbarkeitsstudie wird derzeit durch das Landesamt für Straßenbau und Verkehr erarbeitet.

Bis es einen durchgängigen straßenbegleitenden Radweg an der S 81 geben wird, wird es noch dauern. Seit gut einem Jahr sollen Hinweisschilder, wie hier zwischen Auer und Friedewald, die Sicherheit für Radfahrer verbessern.
Bis es einen durchgängigen straßenbegleitenden Radweg an der S 81 geben wird, wird es noch dauern. Seit gut einem Jahr sollen Hinweisschilder, wie hier zwischen Auer und Friedewald, die Sicherheit für Radfahrer verbessern. © Arvid Müller

Dresden/Moritzburg. Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) erarbeitet derzeit unter Berücksichtigung vorhandener Wege und der „Wegenetzkonzeption 2019 der Gemeinde Moritzburg“ eine Machbarkeitsstudie für die Herstellung einer durchgängigen Radwegverbindung zwischen Moritzburg, Ortsteil Auer entlang der S 81 und dem Gewerbegebiet Boxdorf. Dort erfolgt der Anschluss an den vorhandenen Radweg der Stadt Dresden. „Im Ergebnis dieser Machbarkeitsstudie sollen in einem ersten Planungsschritt die Varianten ermittelt werden, die für den Alltagsradfahrer eine relativ direkte Verbindung ermöglichen und die gleichzeitig die Umweltbelange berücksichtigen.“ Das erklärte Rosalie Stephan von der Lasuv-Pressestelle auf SZ-Anfrage.

Gemeinsam mit den beteiligten Kommunen werden dann die Varianten festgelegt, für die eine detailliertere Planung erfolgen soll, heißt es weiter. Seit dem 15. Juni und noch bis zum 31. Oktober werden Vermessungsarbeiten als Grundlage für die spätere Entwurfsplanung durchgeführt. „Da wir erst am Anfang der Planung stehen, kann für die Fertigstellung noch kein belastbarer Termin genannt werden“, so die Sprecherin.

Anzeige
Sachsenmilch bildet Milchtechnologen aus
Sachsenmilch bildet Milchtechnologen aus

Das Unternehmen aus Leppersdorf sucht Azubis für einen Beruf mit Zukunft - und hat eine Menge zu bieten.

Auf die Frage nach den durchschnittlichen Kosten pro Kilometer für die geplanten straßenbegleitenden Radwege erklärte sie: „Die Kilometerkosten sind sehr stark abhängig, sowohl von den technischen Anforderungen wie Bauwerke, Entwässerungseinrichtungen usw. als auch den Umweltanforderungen. Sie können sich daher in der Regel zwischen 300.000 Euro bis über eine Million Euro pro Kilometer bewegen.“

Weiterführende Artikel

Radwegbau an der S 81 startet

Radwegbau an der S 81 startet

Eine sichere Trasse zwischen Weinböhla und Dresden ist in Planung. Jetzt entstehen Zwischenlösungen.

Radfahren an S 81 soll 2020 sicherer werden

Radfahren an S 81 soll 2020 sicherer werden

Ein Radweg von Weinböhla nach Dresden ist in Planung. Unbürokratisch entstehen jetzt Zwischenlösungen.

Dresdner Schulamtsleiter überfahren: Gefängnis

Dresdner Schulamtsleiter überfahren: Gefängnis

Im November 2018 wurde Falk Schmidtgen überfahren. Der Fahrer saß betrunken hinter dem Steuer - nicht zum ersten Mal.

Dresdner Schulamtsleiter bei Unfall getötet

Dresdner Schulamtsleiter bei Unfall getötet

Ein betrunkener Fahrer hat Schulverwaltungs-Chef Falk Schmidtgen vom Fahrrad gerammt. 

Zum straßenbegleitenden Radweg vom Ortsausgang Weinböhla bis zum Auer erklärte sie, dass sich der angesprochene Abschnitt in der Planung bei der List GmbH befindet. „Aufgrund des frühen Planungsstandes kann noch keine belastbare Aussage zum Abschluss der Planungen getroffen werden.“

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radebeul