merken
PLUS Bischofswerda

Suche nach vermisstem Rentner

Mehrere Polizeistreifen waren am Freitag in Bischofswerda im Einsatz. Auch ein Hubschrauber wurde angefordert.

Zahlreiche Polizisten suchten am Freitag einen vermissten Rentner in Bischofswerda.
Zahlreiche Polizisten suchten am Freitag einen vermissten Rentner in Bischofswerda. © RocciPix.de / Rocci Klein

Bischofswerda. Alarmstufe Rot in einer Bischofswerdaer Senioreneinrichtung: Ein 79 Jahre alter Mann, Gast der Kurzzeitpflege, wurde am Freitag vermisst. Nach SZ-Informationen war er am Morgen geweckt worden. Als gut eine Stunde später die Pflegekraft  zu ihm wollte, war er verschwunden. 

Mitarbeiter suchten im Haus und auf dem Grundstück - vergeblich. Die Angehörigen wurden verständigt und die Polizei informiert. Schnelle Hilfe war erforderlich, weil der Senior auf Medikamente angewiesen ist. 

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Die Polizei schickte mehrere Streifen. Zusätzlich wurde ein Hubschrauber angefordert. Er kreiste über eine Stunde lang über der Stadt. Kurz nach dem Mittag entdeckte dessen Besatzung den Mann auf einem Feld nahe der Neustädter Straße und lotste die Beamten am Boden zu der Stelle. 

Der Senior konnte gesund, allerdings unterkühlt gerettet werden, sagte Polizeisprecherin Anja Leuschner gegenüber Sächsische.de. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. (SZ)  

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bischofswerda