Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Bautzen
Merken

Verschwindet die sorbische Sprache?

Immer weniger Menschen in der Region sprechen sorbisch. Die Domowina will gegensteuern – mit neuen Projekten.

Von Miriam Schönbach
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Stirbt die sorbische Sprache aus? Die Domowina setzt auf mehrere Ideen zur Rettung.
Stirbt die sorbische Sprache aus? Die Domowina setzt auf mehrere Ideen zur Rettung. © Archivfoto: dpa

Bautzen. Immer mehr zieht sich das Sorbische ins Private zurück. „Wir haben – anders als die kursierende Zahl von 60 000 Sorben – immer weniger Sprecher, dazu mit unterschiedlichsten Qualitäten von muttersprachlichen Familien bis zu denjenigen, die die Sprache gelernt haben“, sagt Domowina-Vorsitzender Dawid Statnik. Wenn eine Sprache verloren geht, bestehe die Gefahr, dass die Kultur verschwindet. Die SZ nennt fünf Ideen, um die Spirale des Sprachverlustes aufzuhalten.

Ihre Angebote werden geladen...