SZ + Görlitz
Merken

Verständliche Entscheidung

Der Essenversorger in Görlitz macht zu. Eine nachvollziehbare, aber auch bittere Lösung, findet SZ-Redakteur Matthias Klaus.

Von Matthias Klaus
 2 Min.
Teilen
Folgen
© nikolaischmidt.de

Corona verändert alles. Plötzlich ist nichts mehr normal. Masken in kleinen und großen Geschäften, in Bussen und Bahnen, man kommt sich ja schon ein bisschen komisch vor, wenn man keine trägt. Auf der anderen Seite Demonstrationen gegen die Einschränkungen, Aluhutträger und Verschwörungstheoretiker, Anhänger der unterschiedlichsten politischen Lager und mittendrin Ottonormalbürger, der sich durch dieses gelinde gesagt Chaos irgendwie durschwurschteln muss. Nein, schön ist das alles nicht. Corona-Einschränkungen, sie bringen auch eine wirtschaftliche  Komponente ins Spiel, für den Handel, für die Gastronomie sowieso.  Das Aus für den Rothenburger Esssenversorger in Görlitz, liegt es "nur" am Virus? 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Görlitz