merken

Zittau

Verurteilter Dieb lässt Verhandlung platzen

Ein vorbestrafter Mann sollte wegen seiner Taten in Zittau und Hirschfelde insgesamt zwei Jahre ins Gefängnis. Er ging dagegen in Berufung, kam nur nicht zum Prozess.

Symbolbild. © Peter Steffen/dpa

Eine vom Angeklagten selbst eingelegte Berufung vor dem Görlitzer Landgericht ist auch beim zweiten Mal ins Leere gelaufen. Weil der 26-Jährige zum Prozesstermin trotz nachweislicher Ladung nicht erschien, gelten nun die Urteile des Zittauer Amtsgerichts wegen Diebstahls. Außerdem muss er die Kosten des Verfahrens tragen. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden