merken
PLUS Döbeln

Verwaist das „Florena“-Werk?

In zwei Jahren soll der Betrieb am Eichberg geschlossen werden. Doch was wird dann aus der Immobilie?

Gibt es eine Nachnutzung für die Immobilie von Florena auf dem Waldheimer Eichberg? Eine Projektgruppe soll sich darum kümmern.
Gibt es eine Nachnutzung für die Immobilie von Florena auf dem Waldheimer Eichberg? Eine Projektgruppe soll sich darum kümmern. © Dietmar Thomas

Waldheim. Die Produktion von Beiersdorf Manufacturing wird komplett in das neue Werk nach Seehausen bei Leipzig verlegt, wo der Hamburger Kosmetik-Riese rund 220 Millionen Euro in eine neue Produktionsstätte investiert.

Ziel ist es, so viele Beschäftigte wie möglich mit ins neue Werk nach Leipzig zu nehmen. Denn am neuen Standort ist Beiersdorf auf Fachpersonal angewiesen.

Anzeige
Per Chat-Tag zum Top Job in Mittelsachsen
Per Chat-Tag zum Top Job in Mittelsachsen

Aufgrund der aktuellen Bestimmungen musste der 4. Job- und Karrieretag in Freiberg leider abgesagt werden. Stattdessen gibts einen Online Chat-Tag.

Offen ist jedoch, ob nach dem Wegzug von Florena die Immobilie am Eichberg tatsächlich verwaist. Beiersdorf will dem offenbar gegensteuern. „Eine Projektgruppe wurde bereits damit beauftragt, Lösungen zu entwickeln und sich aktiv um eine mögliche Nachnutzung des Standortes in Waldheim kümmern“, teilte eine Sprecherin der Beiersdorf AG mit. Auch soll mit denjenigen Mitarbeitern nach einer Lösung gesucht werden, die das Angebot, in Leipzig zu arbeiten, nicht annehmen wollen oder können.

Weiterführende Artikel

Florena: Probleme beim Umzug

Florena: Probleme beim Umzug

Die Mitarbeiter in Waldheim haben Angebote für das neue Werk in Leipzig erhalten. Manch einem gefallen aber die Bedingungen gar nicht.

Florenas langer Abschied

Florenas langer Abschied

Der Beiersdorf-Konzern lässt wegen Corona in Waldheim fortan Desinfektionsmittel produzieren. Dennoch ist das Ende des Werks absehbar.

Das sagt der ehemalige Florena-Chef zur Schließung

Das sagt der ehemalige Florena-Chef zur Schließung

Heiner Hellfritzsch ist einer der drei Männer, die der Treuhand den Betrieb abkauften. Die Stadt büßt durch die Schließung viel Geld ein.

Früheres Florena-Werk in Waldheim wird geschlossen

Früheres Florena-Werk in Waldheim wird geschlossen

Der Standort des Nivea-Herstellers Beiersdorf steht überraschend vorm Aus. Die Firma baut bei Leipzig ein neues Werk. Für Mitarbeiter gibt es ein Angebot.

Wie diese Ideen aussehen könnten, dazu machte die Beiersdorf-Sprecherin allerdings noch keine Angaben. Nur so viel: „Wir befinden uns hier in einem sehr frühen Stadium der Überlegungen.“

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln