SZ + Görlitz
Merken

Wer steckt hinter den Görlitzer "Spaziergängen"

Für die Corona-Proteste, die sich neuerdings montags am Postplatz formieren, lässt sich kein Initiator ermitteln. Die Polizei prüft die Sache.

Von Daniela Pfeiffer
 2 Min.
Teilen
Folgen
Laut Polizei trafen sich am Montag etwa 100 Teilnehmer in der Görlitzer Innenstadt zu einem weiteren "Spaziergang".
Laut Polizei trafen sich am Montag etwa 100 Teilnehmer in der Görlitzer Innenstadt zu einem weiteren "Spaziergang". © Matthias Wehnert

Erneut haben sich am Montag am Görlitzer Postplatz Menschen getroffen, die mit den Corona-Maßnahmen von Bund und Ländern nicht einverstanden sind. Nach Angaben eines Teilnehmers protestieren sie für die Rechtsstaatlichkeit und die Einhaltung des Grundgesetzes.  Dieser "Spaziergang" soll jeden Montag durchgeführt werden, bis endlich wieder vernünftige Verhältnisse im Land herrschen. Das jedenfalls schrieb AfD-Stadtrat Jens Jäschke nach dem vergangenen Montag auf seiner Facebook-Seite. Da hatten sich seinen Angaben zufolgte 160 Menschen zu der Runde Berliner Straße-Bahnhofstraße-Jakobstraße-Postplatz getroffen. Andere sprachen nur von der Hälfte, als 80 Teilnehmern.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Görlitz