merken

Freital

Verzweifelte Suche nach der Tochter

Angela Irrgang aus Radeberg brachte vor 40 Jahren Nicole im Freitaler Krankenhaus zur Welt. Doch sie hat sie nie gesehen.

Angela Irrgang mit der Geburts- und der Sterbeurkunde ihrer Tochter Nicole. Sie will Aufklärung darüber, ob sie in der Nacht wirklich gestorben ist. „Es gibt einfach zu viele Ungereimtheiten“, sagt sie.
Angela Irrgang mit der Geburts- und der Sterbeurkunde ihrer Tochter Nicole. Sie will Aufklärung darüber, ob sie in der Nacht wirklich gestorben ist. „Es gibt einfach zu viele Ungereimtheiten“, sagt sie. © Steffen Unger

Angela Irrgang kommt nicht zur Ruhe. Sie sitzt nächtelang vor dem Computer, recherchiert, schreibt Mails an Behörden und Ämter, durchforstet Datenbanken. Sie bewegt nur eine Frage: Was ist im Oktober 1979 auf der Entbindungsstation des Freitaler Krankenhauses passiert?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden