merken

Meißen

VGM fährt nicht auf Elektrobusse ab

Noch ist dem Unternehmen die Anschaffung der Technik deutlich zu teuer. Auch in anderen Bereichen sieht man Nachholbedarf.

Jens Dehnert, Geschäftsführer der Verkehrsgesellschaft Meißen (VGM): „Für uns als regionales Verkehrsunternehmen sind Elektrofahrzeuge derzeit wirtschaftlich nicht darstellbar.“
Jens Dehnert, Geschäftsführer der Verkehrsgesellschaft Meißen (VGM): „Für uns als regionales Verkehrsunternehmen sind Elektrofahrzeuge derzeit wirtschaftlich nicht darstellbar.“ © Claudia Hübschmann

Landkreis. In Dresden und Leipzig sind sie schon unterwegs, im Kreis Meißen sucht man sie noch vergebens: Von den rund 160 in der Region zur Personenbeförderung eingesetzten Bussen fährt laut einer Statistik des Kraftfahrtbundesamtes kein einziger elektrisch. Und das wird laut Jens Dehnert, Geschäftsführer der Verkehrgesellschaft Meißen (VGM), vorerst wohl auch so bleiben. „Für uns als regionales Verkehrsunternehmen sind Elektrofahrzeuge derzeit wirtschaftlich nicht darstellbar“, begründet Dehnert. „Wir besitzen seit 2011 lediglich zwei Hybridfahrzeuge.“

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden