merken
PLUS Freital

Videoüberwachung am Freitaler Neumarkt?

Kaum erneuert, ist die Anlage ständig Ziel von Schmutzfinken und Randalierern. Nun soll dagegen aufgerüstet werden.

Typisch für den Neumarkt in Freital: Ständig liegt Müll herum, meist von feiernden Cliquen hinterlassen. Dazu kommt Vandalismus.
Typisch für den Neumarkt in Freital: Ständig liegt Müll herum, meist von feiernden Cliquen hinterlassen. Dazu kommt Vandalismus. © Andreas Weihs

Als Mitte August der neugestaltete Freitaler Neumarkt wiedereröffnet wurde, ahnte wohl keiner, dass der Platz bald zum neuen Problempunkt der Stadt werden sollte. Nun ist die Freude über neue Grünanlagen, Hochbeete, Bänke, Pergola und Brunnen der Ernüchterung gewichen. Denn in den Abend- und Nachtstunden ist der Neumarkt öfter Treff von feiernden Cliquen. Und die hinterlassen frech und ignorant zerschlagene Glasflaschen, Dönerreste, leere Chipstüten, Getränkekartons. 

Der Ärger vieler Bürger ist groß und entlädt sich unter anderem auf der Internetplattform Facebook. Dort berichten sie über die Vermüllung in den Grünanlagen und posten Fotos von beschmierten Bänken. Hundebesitzer äußern, dass sie sich schon nicht mehr auf den Neumarkt trauen, weil sie Angst haben, dass ihre Vierbeiner sich die Pfoten aufschneiden. "Habe erst mal aufgeräumt heute morgen", postete vor Weihnachten ein Mann und fotografierte einen von ihm zusammengetragenen Müllhaufen.

JABS
JABS – Euer Zukunftsportal
JABS – Euer Zukunftsportal

Auf JABS erfahrt ihr alles, was für eure Zukunft wichtig wird und wie ihr euch am Besten darauf vorbereitet.

In der Stadtverwaltung ist man frustriert über die Entwicklung. Der Neumarkt war in insgesamt vier Bauabschnitten seit 2016 umgestaltet worden. Freital investierte einen Millionenbetrag in den Neubau des Parkplatzes und der Grünanlagen. Und nun das: "Die Rankhilfen der erst neu errichteten Pergola wurden innerhalb von kurzer Zeit nunmehr bereits zum zweiten Mal zerstört. Parallel dazu nehmen wir immer wieder Verunreinigungen rund um die Papierkörbe und die Sitzbänke wahr. Auch die Pergola ist immer wieder Objekt von Graffitischmierereien", zählt Katrin Reis, Büroleiterin des Oberbürgermeisters auf. Leider handele es sich nicht um Einzelfälle, sondern um immer wiederkehrende Vorkommnisse. Bei Kontrollen durch das Ordnungsamt der Stadt seien kleine und auch größere Gruppen von bis zu 20 jungen Leuten aufgefallen.

Und am Neumarkt ist nicht Schluss. Auch im dahinter gelegenen Windbergpark, also der Grünzone zwischen Neumarkt und Weißeritz, muss die Stadtreinigung gerade in den warmen Monaten zu Sondereinsätzen ausrücken, um Partyrückstände einzusammeln. Das kostet Zeit und Geld.

Ruf nach mehr Kontrollen

Schnell stellt sich da die Frage, ob nicht die Polizei etwas dagegen unternehmen könnte. Zumal die Beamten nur einen Steinwurf vom Neumarkt entfernt ihr Revier haben. Die Problematik ist dort auch schon angekommen. "Der Revierleiter steht im Kontakt mit der Stadt, da dieses Thema auch in das Sachgebiet des Ordnungsamtes fällt", teilt ein Polizeisprecher mit. Anfang Januar soll es dazu ein Gespräch mit dem Oberbürgermeister Uwe Rumberg (CDU) geben.

Handeln wollen auch Freitals Kommunalpolitiker. Einen Vorstoß gab es bereits. Im Sommer 2018 war es die Stadträtin Claudia Mihály-Anastasio (Freie Wähler), die sich der Party-Problematik im Windbergpark annahm und den Bürgerpolizisten auf die Situation aufmerksam machte. "Der wollte den Windbergpark im Auge behalten und sich darum verstärkt kümmern", erinnert sie sich. Geholfen hat es nur bedingt. Nun sollen andere Maßnahmen ergriffen werden.

Das zumindest hat sich der CDU-Stadtverband vorgenommen. Die Stadtratsfraktion der Christdemokraten will in der Ratssitzung am kommenden Donnerstag einen Antrag einbringen. Es geht um eine Videoüberwachung des Neumarktes. "Das wirkt abschreckend und falls dann doch etwas passiert, kann man die Täter besser verfolgen", argumentiert Fraktions-Chef Martin Rülke. Auch im Hinblick auf die geplante öffentliche Toilette wolle man das Problem in den Griff bekommen. "Es bringt ja nichts, dafür viel Geld zu investieren und dann kann die Toilette keiner nutzen, weil es dort mit dem Vandalismus weitergeht."

Nicht der einzige Brennpunkt

Zudem soll sich der erst kürzlich neu gegründete Kriminalpräventive Rat um das Thema Zerstörung und Verschmutzung kümmern. Ordnungsamt, Sozialarbeiter, Kinder- und Jugendhilfeverbund - sie alle müssten mithelfen, schlägt Rülke vor. Stadträtin Mihály-Anastasio sagt kurz und knackig: "Wir brauchen Streetworker." Denn der Neumarkt ist nicht der einzige Brennpunkt in der Stadt.

Seit Langem gibt es ähnliche Vorfälle im Mehrgenerationenpark Zauckerode, an der Skaterbahn in Potschappel und am Busbahnhof in Deuben. Mehrheitlich junge Menschen, geschätzt zwischen 14 und 30 Jahre alt, treffen sich dort in großen Gruppen - meistens abends. Sie schwatzen, hören Musik, trinken, essen. Und wenn sie gehen, bleiben Glasscherben, Pizzakartons und Zigarettenkippen zurück. Im schlimmsten Fall gibt es auch noch grobe Sachschäden, die die Stadt reparieren und bezahlen muss: kaputte Spielgeräte, Bänke, Wartehäuschen zum Beispiel. Pro Jahr wird dafür eine fünfstellige Summe ausgegeben, heißt es aus dem Rathaus. Darin sind Bagatellfälle und Reinigungskosten noch nicht einmal eingerechnet.

Weiterführende Artikel

Was bringen Videokameras am Neumarkt?

Was bringen Videokameras am Neumarkt?

Die Freitaler Sozialpädagogen Simone Lehmann und Ines Ackermann haben dazu eine klare Meinung.

Kunstwerk für Freitals Neumarkt

Kunstwerk für Freitals Neumarkt

Noch wird ein Geheimnis um das Objekt gemacht. Es soll im Spätherbst aufgestellt werden. 

Freitals Neumarkt nimmt Formen an

Freitals Neumarkt nimmt Formen an

Der Umbau des Neumarktes nähert sich dem Ende. Jetzt steht ein zentrales Element.

Als erstes will die Stadtverwaltung nun den Neumarkt besser im Blick behalten. Das Ordnungsamt ist angehalten, insbesondere in den Abendstunden stärker das Gebiet zu kontrollieren. 

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier. 

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Freital