merken

Görlitz

Videoüberwachung in Görlitz startet im Juli

Die vier Kameras des Freistaates werden in der Stadt demnächst montiert. Der Marienplatz gehört nicht dazu.

Vom neuen Polizeigesetz war Sachsen im August 2017 noch weit entfernt. Damals wurde in Görlitz aber das Pilotprojekt des Freistaates zur Videoüberwachung vorgestellt – im Beisein von Michael Kretschmer. © Pawel Sosnowski

Das gerade beschlossene neue Polizeigesetz macht den Weg frei für mehr Überwachung. Gerade für die Grenzstadt Görlitz war das eine wichtige Nachricht. Schon länger wird hier über Videoüberwachung diskutiert – gerade an kritischen Stellen wie der Altstadtbrücke oder dem Marienplatz. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden