merken
PLUS

Hoyerswerda

Viel los im Haus der Parität

Mehrere Vereine beleben das Vereinshaus im WK III. Am Freitag präsentierten sie sich.

© Foto: Katrin Demcenzko

Von Katrin Demczenko

Hoyerswerda. DJ Harri begrüßte die Gäste mit Schlagermusik, der Chor der Volkssolidarität sang und die Initiative „Weitblick mit Herz“ führte ein Kulturprogramm auf – Tag der offenen Tür im haus der Parität im WK III. 

Rauf auf den Sattel
Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

Zur Weitblick-Initiative gehören Eltern mit ihren behinderten Kindern und ehrenamtliche Betreuer mit ihren Schützlingen, die in den Lausitzer Werkstätten arbeiten, erklärte Ilona Glaser. Die insgesamt 20 Personen treffen sich jeden Dienstag im Haus der Parität, um miteinander zu spielen, zu kochen oder Filme zu schauen. Sie besuchen den Zoo oder die Kinder- und Jugendfarm, sagte Betreuerin Petra Leitert.

Nur weil viele Ehrenamtliche den Tag der offenen Tür vorbereitet und durchgeführt haben, konnte wieder jeder Gast Bratwurst oder selbst gebackenen Kuchen essen und etwas bei der Tombola gewinnen. Es gab auch finanzielle Unterstützung.

Die Stadt Hoyerswerda und der Vermieter Wohnungsgesellschaft schaffen Voraussetzungen dafür, dass im Haus beständig etwas für die Menschen getan werden kann. Vertreter alle Anbieter sind immer Dienstag und Donnerstag von 10 bis 13 Uhr im Haus. Die Selbsthilfegruppe für Arbeitslose berät neu auch am Mittwoch von 10 bis 14 Uhr zu sozialen Themen. Allerdings ist das keine Rechtsberatung. Seit Dezember 2018 sind auch die letzten freien Räume im Obergeschoss belegt. Hier betreibt die am 1. Januar 2019 gegründete Stiftung St. Martin das Projekt OKI 3.0 für suchtkranke Menschen. Die Abkürzung steht für Orientierung, Klärung und Integration, erläuterte Bereichsleiter Thomas Kucharek. Die Teilnehmer werden vom Jobcenter zugewiesen. Sie sollen während eines Jahres wieder einen geregelten Tagesablauf erlernen, mit Holz arbeiten und sich im Garten- und Landschaftsbau ausprobieren. Sie pflegen Grünanlagen und Beete rund um das Haus der Parität und tragen so zur Werterhaltung des Objektes bei, sagte Maßnahmeleiter Thomas Schönfeld.

Mehr zum Thema Hoyerswerda