SZ +
Merken

Viel Spaß beim heißen Küchengefecht

Gröditz. Nicht ganz zufrieden, aber ausgerüstet mit vielen wertvollen Hinweisen des Profikochs und Jurors Thomas Strauß gingen die Schülerköche aus Gröditz, Nünchritz und Großenhain nach ihrem Wettkampf beim 7. Erdgaspokal der Schülerköche am 23. September nach Hause.

Teilen
Folgen

Gröditz. Nicht ganz zufrieden, aber ausgerüstet mit vielen wertvollen Hinweisen des Profikochs und Jurors Thomas Strauß gingen die Schülerköche aus Gröditz, Nünchritz und Großenhain nach ihrem Wettkampf beim 7. Erdgaspokal der Schülerköche am 23. September nach Hause. Das Ergebnis: 92 Punkte gab’s für die Mittelschule Am Schacht Großenhain/Walda-Kleinthiemig. Nur einen Punkt dahinter kochte sich die Mittelschule „Siegfried Richter“ Gröditz auf den 2. Platz. Mit 73 Punkten verabschiedeten sich die Schülerköche der Mittelschule Nünchritz aus dem Rennen. Gastgeber war in diesem Jahr die Mittelschule Gröditz. Im neuen schmucken Hauswirtschaftskabinett zauberten die Teams in 120 Minuten köstliche Drei-Gänge-Menüs: Als Vorspeise eine Brokkolisuppe, Seelachsfilet mit Gemüse waren der Hauptgang, und abgerundet wurde das Ganze mit einem Dessert, bestehend aus einer Fruchtcreme mit Tiefkühlfrüchten.

Für ein Weiterkommen in die nächste Runde des Wettbewerbs – das ist die Regionalmeisterschaft – dürfte das Ergebnis der Nünchritzer Mannschaft nicht reichen. Und auch für die Gröditzer und Großenhainer stehen die Chancen nicht besonders gut. Schließlich gehen noch 23 weitere Schulmannschaften im Regierungsbezirk Dresden an den Start und kämpfen um die Höchstpunktzahl 120. Nur die drei punktbesten Teams qualifizieren sich für die nächste Runde. Am 9. Dezember werden die Wettbewerbe auf der ersten Ebene in der Region Dresden beendet sein und die Teilnehmer des Regionalfinales feststehen. (SZ/ade)