SZ +
Merken

Viele Besucher bei Museumstag und Traktorentreffen

Oldies in Oelsnitz Genau 152 Fahrzeuge wurden gestern beim Oelsnitzer Traktorentreffen gezählt. Mit dabei waren nicht nur die liebevoll gestylten und restaurierten Trecker, sondern auch Multicar- und PKW-Oldtimer, zahlreiche Eigenbau-Traktoren sowie ein ganzes Geschwader Simson-Mopeds.

Teilen
Folgen

Von Klaus-Dieter Brühl

Oldies in Oelsnitz

Genau 152 Fahrzeuge wurden gestern beim Oelsnitzer Traktorentreffen gezählt. Mit dabei waren nicht nur die liebevoll gestylten und restaurierten Trecker, sondern auch Multicar- und PKW-Oldtimer, zahlreiche Eigenbau-Traktoren sowie ein ganzes Geschwader Simson-Mopeds. Mit so viel Besuchern – es waren über 500 – hatten die Veranstalter vom Oelsnitzer Traktor-Tuning-Club nicht gerechnet. Nicht nur aus den umliegenden Dörfern, sondern auch von weiter her waren Schaulustige angereist, um die gepflegte Landtechnik zu bestaunen, zu fachsimpeln und beim Schaupflügen zuzusehen.

Höhepunkt beim Traktortreffen war natürlich die große Ausfahrt rund um Oelsnitz-Niegerode. Viele der Oldtimer-Traktoristen hatten auch noch diverse Mitfahrer dabei.

Alte Lateinschule

Zum zweiten Mal bot das Großenhainer Museum am Kirchplatz einen Aktionstag zum Internationalen Museumstag an. Leider kamen nur knapp 40 Gäste in die Ausstellung und zu den Stadtführungen. Museumsleiterin Frauke Hellwig sieht den Grund darin, dass der Tag im öffentlichen Interesse noch nicht so sehr verankert ist wie beispielsweise Mühlen- oder Denkmalstag. Künftig könnte eine Kooperation mit anderen Einrichtungen für mehr Zuspruch sorgen.

Radiomuseum Grossenhain

Ein ganz neues Museum und deshalb noch ein Geheimtipp ist das kleine private Radiomuseum von Kurt Kralik und Jürgen Herzog in der Großenhainer Herrmannstraße. Es war zum ersten Mal beim Museumstag dabei – und zahlreiche Besucher bestaunten die alten Radiogeräte. Die beiden Sammler wünschen sich noch mehr jugendliches Publikum, zum Beispiel als praktischen Physikunterricht.

Bauernmuseum Zabeltitz

Das Zabeltitzer Bauernmuseum hatte diesmal die Kartoffel zum Hauptthema erkoren. Zahlreiche Besucher wollten sich die alte Landtechnik ansehen, und die frisch gekochten Kartoffeln mit Quark gingen weg wie die berühmten warmen Semmeln – ebenso das frisch gebackene Brot. Wer wollte, konnte im Garten hinter dem Haus auch noch die Ziegen streicheln. Im Barockpark gab´s nach dem Mittag einen geführten Rundgang, an dem fast 50 interessierte Besucher teilnahmen.

Musikschulkonzert

Den musikalischen Ausklang des Museumstages bildete in Zabeltitz das Frühlingskonzert der Musikschule mit über 20 Teilnehmern im Saal des Alten Schlosses.