Merken
PLUS Plus Bautzen

Bautzen: Romantica künftig wieder kleiner

Bernd Bimmrich ist der neue Chef vom Innenstadtverein. Er sagt, wie es mit der Einkaufsnacht weitergehen soll.

Von Theresa Hellwig
 1 Min.
Die Einkaufsnacht Romantica lockt Anfang November stets Tausende Besucher in die Bautzener Innenstadt. Doch die Vorbereitung ist ein Kraftakt für die Organisatoren.
Die Einkaufsnacht Romantica lockt Anfang November stets Tausende Besucher in die Bautzener Innenstadt. Doch die Vorbereitung ist ein Kraftakt für die Organisatoren. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Der Bautzener Innenstadtverein hat einen neuen Vorsitzenden: Bernd Bimmrich ist 40 Jahre alt und einer der Geschäftsführer der Firma Spreedesign. Er löst den bisherigen Vereinschef Jörg Heber vom Bettenhaus Heber ab.

Bernd Bimmrich ist der neue Vorsitzende des Bautzener Innenstadtvereins. Er übernimmt das Ehrenamt in einer schwierigen Zeit.
Bernd Bimmrich ist der neue Vorsitzende des Bautzener Innenstadtvereins. Er übernimmt das Ehrenamt in einer schwierigen Zeit. © SZ/Uwe Soeder

Herr Bimmrich, viele Bautzener fragen sich sicher, ob es in diesem Jahr eine Romantica geben wird.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Die Organisation des Festes ist ein großer Aufwand, vor allem ein hoher Personalaufwand. Auch die Corona-Pandemie lässt natürlich noch Fragen offen. Inwieweit wir die Romantica in diesem Jahr – angesichts der Umformierung im Verein und mit dem Wegfall des Citymanagements – hinbekommen, ist unklar. Fest steht: Wenn sich kein anderer Hauptakteur findet, werden wir die Romantica organisieren – aber in unserem Rahmen.

Was meinen Sie damit?

Wir wollen am Konzept feilen. Viele Händler wünschen sich ein Zurück zu den Wurzeln, eine gemütliche Einkaufsnacht statt eines Jahrmarktes. Ich habe das selber im letzten Jahr gemerkt, als ich die Krabatlounge organisiert habe. Bei der Romantica, wie sie jetzt ist, hetzen die Leute rein und wieder raus – ein Highlight jagt das nächste. Das bedeutet: Wenn wir die Einkaufsnacht veranstalten, wird das Fest in kleinerem Rahmen und mehr in Zusammenarbeit mit den Händlern stattfinden.

Was für Ziele haben Sie als neuer Vorsitzender des Innenstadtvereins sonst noch?

Wir wollen die Finanzierung des Vereins sichern, der Verein will sich selbst tragen. Daran arbeiten wir noch. Außerdem ist uns wichtig, wieder mehr als Sprachrohr für die Händler da zu sein. Ein Beispiel ist da die Baustelle auf der Reichenstraße, für solche Anliegen wollen wir in der Stadt einstehen.

Diskutiert wird gerade ein neues Stadtmarketing. Wie stehen Sie dazu?

Ich möchte das noch nicht beurteilen. Es ist wichtig, die Vereine, also zum Beispiel den Tourismusverein und uns, in Bautzen zusammenzubringen. Auch ein echtes Marketing ist wichtig – aber es muss gut sein. Ich denke, da sollten wir jetzt nichts überstürzen – das muss langsam wachsen.

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen