merken
PLUS Radebeul

Vier Feuerwehreinsätze in Radebeul

Viermal mussten die Kameraden am Ostersonntag in eine Tiefgarage. In Altkötzschenbroda brannte ein Komposthaufen.

Ostern hatten die Radebeuler Feuerwehrleute reichlich zu tun.
Ostern hatten die Radebeuler Feuerwehrleute reichlich zu tun. © Symbolbild: Erik-Holm Langhof

Radebeul. Nachdem die Radebeuler Feuerwehren schon am Ostersamstag in der Seniorenwohnanlage Bergblick in Radebeul-Mitte eine schmorende Mikrowelle rausholen mussten, gab es am Ostersonntag weitere Einsätze. Wie Stadtwehrleiter Roland Fährmann informiert, wurden die Kameraden viermal in eine Tiefgarage an der Albert-Eyckhout-Straße an der Gleisschleife in West gerufen. Die Brandmeldeanlage hatte ab 20.23 Uhr wiederholt angeschlagen. Die Anwohner haben sich bei den Feuerwehrleuten aus Ost, Kötzschenbroda und Lindenau für die offenbaren Fehlalarme mit Schokolade und Ostereiern bedankt, so Fährmann.

Richtig gebrannt hat es dagegen an der Streuobstwiese in Altkötzschenbroda. Ein Komposthaufen stand dort kurz vor 22 Uhr in Flammen. Die Kameraden konnten den Brand schnell löschen. 

Anzeige
Heuschnupfen? Das kann helfen
Heuschnupfen? Das kann helfen

Die Symptome sind lästig und vielfältig. Doch mit der richtigen Beratung kann die Pollenzeit problemlos überstanden werden.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radebeul