merken

Vier-Gänge-Menu für Fahrt nach Taizé

Die Benefizveranstaltung in der Leisniger Teestube ist für eine Schülerfahrt nach Frankreich gedacht.

Von Helene Krause

Anzeige
Das haben die Filmnächte zu bieten

Deutschlands größtes Freilicht-Kino ist zurück! In der 29. Saison finden vor der schönen Kulisse Dresdens zahlreiche Veranstaltungen für Jung und Alt statt. 

Essen für einen guten Zweck und dazu Livemusik? Warum nicht. Zahlreiche Gäste finden die Idee gut, Spenden mit einem kulinarischen und akustischen Vergnügen zu verbinden. In der Küche werkeln der Leisniger Gemeindepädagoge Michael Richter und seine Helfer, um die Gäste des Benefiz-Viergänge-Menuszu beköstigen. Grund für die Veranstaltung ist, dass Richter mit Schülern nach Taizé fahren will. Das ist ein Ort in Frankreich, zehn Kilometer von Cluny entfernt, in dem ein ökumenischer Männerorden lebt. Der Orden, der von dem evangelischen Theologen Frère Roger Schutz 1949 gegründet wurde, ist auf die Versöhnung aller christlichen Konfessionen ausgerichtet. Aus diesem Grund treffen sich in Taizé Jugendliche aller Nationalitäten und Konfessionen und leben dort friedlich miteinander.

„Die Jugendlichen sollen diese Gemeinschaft erfahren“, sagt Michael Richter. „Gerade in der heutigen Zeit ist das wichtig.“ Weil nicht alle Schüler das Geld für die Fahrt haben, beschloss Richter, die diesjährige Benefizveranstaltung für die Fahrt nach Taizé zu nutzen. Er hofft, dass die Veranstaltung so viel Spenden einbringt, dass nicht nur mittellose Schüler mitfahren können, sondern dass auch Schülern, die das Geld für die Fahrt haben, diese wenigstens noch zehn Euro billiger bekommen. Mit dem Benefiz-Viergänge-Menü schlägt Richter zwei Fliegen mit einer Klappe. Dem Hobbykoch macht das Kochen sehr viel Spaß und er tut es für einen guten Zweck. Die diesjährige Benefizveranstaltung ist die dritte dieser Art. In den vergangenen zwei Jahren wurde unter dem Motto: „Futtern für Luthern“ für die Lutherausstellung gesammelt.

Der Eintritt beträgt 30 Euro pro Person und beinhaltet das Essen. Die Band Stilbruch – Sebastian Maul (Cello und Gesang), Friedemann Hasse (Geige) und Gunnar Nilsson (Schlagzeug) – die an diesem Abend zur Unterhaltung beiträgt, spielt kostenlos. Das Menü besteht aus einem Brokkolisalat, einer Möhren-Ingwer- oder einer Maronensuppe, aus Gulasch mit Kartoffelknödeln und Rotkraut. Als Nachtisch gibt es Pannacottacreme mit Himbeeren.

Weil Michael Richter in den Schulen für die Veranstaltung Werbung machte, sind Bernd Uwe Eismann aus Nerchau und Martina Bindig aus Bennewitz gekommen. Eismann ist Musiklehrer an der Oberschule Böhlen und Bindig seine Kollegin. Simone Wegener aus Klosterbuch hat die Einladung von ihrer Vermieterin bekommen. „Sie wusste, dass ich Rockmusik liebe“, sagt sie. „Die Band habe ich schon gehört und war begeistert.“ Das Benefiz-Viergänge-Menü hat Marlen Gulyas aus Naundorf schon einmal mitgemacht. Weil ihr die Veranstaltung gefiel, ist sie wieder hier.

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.