merken
PLUS

Vier Görlitzer Häuser werden versteigert

Ende Juni findet die Auktion in Berlin statt. Für Bieter reichen wenige Tausend Euro.

Im neuen Katalog der Deutschen Grundstücksauktionen AG sind wieder Görlitzer Häuser enthalten. Es handelt sich um vier unsanierte Gebäude, deren Mindestgebot bei wenigen Tausend Euro liegt: Löbauer Straße 24 (Mindestgebot: 9 000 Euro), Rauschwalder Straße 25 (5 000 Euro), Dr.-Friedrichs-Straße 10 (1 000 Euro) und Luisenstraße 8 (5 000 Euro).

Alle Gebäude stehen leer, nur im Erdgeschoss auf der Dr.-Friedrichs-Straße arbeitet ein Friseursalon. Nach SZ-Informationen haben sich mehrere Interessenten dieses Haus kurz nach Erscheinen des Katalogs bereits angeschaut.

Anzeige
Neißegrundschule: Tag der offenen Tür
Neißegrundschule: Tag der offenen Tür

Wie vielfältig der Schulalltag und die verankerte Gesundheits- und Lebensphilosophie nach Sebastian Kneipp ist, erleben Sie in der Neißegrundschule Görlitz.

Aus dem Landkreis Görlitz kommen ansonsten noch zwei Grundstücke in Zittau unter den Hammer. Insgesamt gibt es 21 Angebote aus Sachsen. Die Auktion findet am 26. und 27. Juni im Abba Berlin Hotel in Berlin statt. Um die hiesigen Objekte geht es am 27. Juni, ab 11 Uhr.

Die Grundstücksauktionen AG bietet zweimal jährlich solch große Auktionen an. Diesmal stehen 100 Immobilien aus neun Bundesländern zum Verkauf, heißt es. Görlitzer Gebäude und Grundstücke sind regelmäßig vertreten. (jay)