SZ + Sachsen
Merken

Sachsen, deine Vögel

Teil 5 der SZ-Naturserie: Der Vogelzug ist vorbei, die Nester sind besetzt – doch viel zu zeitig. Das kann ihnen das Leben kosten.

 5 Min.
Teilen
Folgen
Blaukehlchen sind seit 1990 zurück an Seen zwischen Görlitz und Zittau.
Blaukehlchen sind seit 1990 zurück an Seen zwischen Görlitz und Zittau. © ddp

Geschafft. Der Fangplatz ist aufgebaut. Winfried Nachtigall scheint zufrieden damit. In Neschwitz, zwischen Bautzen und Hoyerswerda, dürfen ganz offiziell Singvögel gefangen werden. Für einen guten Zweck. Deutschlandweit geschieht das fürs Integrierte Monitoring der Singvogelpopulationen. Schwieriges Wort, aber überlebenswichtig für die Vögel bei uns. Es ist die langfristige, immer wiederkehrende Zählung und Bewertung der bei uns lebenden Vogelwelt. Neben den systematischen Beobachtungen ist dies eine zweite wichtige Methode. Wie anders will man sonst wissen, was da am Himmel unterwegs ist? Wie viele und woher? Winfried Nachtigall bringt die Fakten dann mit seinem Team der Vogelschutzwarte in Datenbanken. Er ist der Vorsitzende seines Fachs im Landesverband vom Naturschutzbund Nabu.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Sachsen