merken
PLUS

Volkshochschule hat jetzt „alle Kurse unter einem Dach“

Gestern wurden die neuen Räume in der Villa auf der Klötzerstraße eingeweiht. Dort soll das Angebot zukünftig noch breiter aufgestellt werden.

Von Britta Veltzke

Die Volkshochschule muss in Zukunft nicht mehr auf andere Standorte ausweichen, um alle ihre Kurse anzubieten. Gestern weihte der Vorstand die neue Geschäftsstelle in der frisch hergerichteten Villa auf der Klötzerstraße ein, in der zuvor die Managementakademie (Marie) zu Hause war. Darin kann die Bildungseinrichtung nun auch die Schulungsräume nutzen.

Anzeige
Auktion: Von der Villa bis zur Schule 

Interessante Immobilien aus Ostsachsen kommen unter den Hammer.

Robert Schmidt, Fachbereichsleiter Sprachen bei der Volkshochschule Meißen: „Wir haben jetzt alle Kurse unter einem Dach. Das erleichtert die Koordinierung erheblich“. Bislang wurden viele Unterrichtsstunden auch in umliegenden Schulen abgehalten, etwa im Städtischen Gymnasium. Dabei musste die Volkshochschule stets Rücksicht auf den regulären Schulunterricht nehmen. Mühevolle Absprachen sind jetzt nicht mehr nötig.

Im neuen Domizil kann die Volkshochschule schalten und walten, wie sie möchte: „Wir können nun problemlos auch Kurse in den Vormittagsstunden anbieten“, so Robert Schmidt weiter. Allein an Sprachen würden in Riesa Kurse in Englisch, Russisch, Arabisch, Schwedisch und Deutsch als Fremdsprache angeboten. Das Angebot könne – auch was andere Kurse angeht – in den neuen Räumen nun noch erweitert werden, so der Fachbereichsleiter weiter. Vermietet wird die Villa von der Wohnungsgesellschaft Riesa.

Bei der Einweihung am Freitag waren neben dem Vorstand der Volkshochschule im Landkreis Meißen auch Dozenten, Vertreter der Lokalpolitik und der Stadtverwaltung zu Gast.