merken
PLUS Döbeln

Vom Koch zum Lagerlogistiker

In der Firma Pietsch Haustechnik haben sechs junge Leute ihre Lehre begonnen. Für einen ist es bereits die zweite Ausbildung.

Nico Melzer (vorn) hat in der Firma Pietsch eine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogostik begonnen. Seine fünf Mitstreiter lassen sich zum Kaufmann im Groß- und Außenhandelsmanagement ausbilden.
Nico Melzer (vorn) hat in der Firma Pietsch eine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogostik begonnen. Seine fünf Mitstreiter lassen sich zum Kaufmann im Groß- und Außenhandelsmanagement ausbilden. © Frank Korn

Ostrau. Wenn man als 24-Jähriger eine Lehre beginnt, ist das schon außergewöhnlich. Für Nico Melzer aus dem kleinen Örtchen Dreißig bei Döbeln ist es das Normalste der Welt.

Nico Melzer hat eine Lehre als Koch abgeschlossen und auch einige Jahre in dem Beruf gearbeitet. Mit der Geburt seiner Zwillinge änderte sich aber einiges. „Die Arbeitszeiten als Koch sind nicht unbedingt familienfreundlich“, sagt Melzer. Er habe Lust darauf, etwas anderes zu machen. So hat er am Montag bei der Firma Pietsch Haustechnik in Ostrau eine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik begonnen.

Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde

Impfen lassen? Neue Therapien? Was zahlen Kassen? Fragen rund um das Thema Gesundheit: hier gibt es Antworten. Redakteur Jens Fritzsche im Gespräch mit Experten.

„Ich habe als Koch für meinen Chef das Lager geführt. Dabei habe ich festgestellt, dass mir das Spaß macht“, zeigt er einen weiteren Grund für seinen Berufswechsel auf. Zudem arbeitet einer seiner Freunde im Pietsch-Fachcenter in Döbeln. Er hat ihm geraten, sich bei der Firma zu bewerben. Und, das ist Nico Melzer wichtig, seine Partnerin trägt die Entscheidung mit.

Mitarbeiter werben Mitarbeiter

Eine Methode, die im Unternehmen durchaus gewollt ist. „Mitarbeiter werben Mitarbeiter“, nennt es Dagmar Pollmer, die bei Pietsch Haustechnik für die Lehrlingsausbildung zuständig ist.

 Nico Melzer ist übrigens der einzige neue Azubi, der sich zum Lagerlogistiker ausbilden lässt. Mit ihm starten aber weitere fünf junge Männer bei Pietsch Haustechnik, die eine Lehre zum Kaufmann im Groß- und Außenhandelsmanagement beginnen. Zwei von ihnen lernen wie Nico Melzer in Ostrau, die drei anderen in Chemnitz, Dresden und Leipzig.

In der Pietsch-Firmengruppe gibt es insgesamt 164 Auszubildende. 58 haben ihre Lehre in diesem Jahr begonnen, 17 davon in Sachsen.

Möglichkeiten, auf die Firma Pietsch Haustechnik aufmerksam zu werden, gibt es normalerweise einige: Berufe-Rallye, Berufsmessen oder Schülerpraktika. Doch in diesem Jahr war das alles ein wenig anders. „Die Corona-Pandemie hat alles ein wenig schwieriger gemacht. 

Weiterführende Artikel

Trotz Corona: Über 1.700 Schüler in den Betrieben

Trotz Corona: Über 1.700 Schüler in den Betrieben

Die Woche der offenen Unternehmen ist Geschichte. Manch einer wünscht sich dafür ein neues Konzept.

Die Bewerbungen kamen nicht so wie im vergangenen Jahr. So ist der Vertrag mit einem unserer neuen Azubi erst vor einer Woche unterschrieben worden“, sagt Dagmar Pollmer. Das Unternehmen habe deshalb verstärkt auf Werbung in den sozialen Medien gesetzt sowie auf Plakate und Mundpropaganda. „Zwei Lehrstellen zur Kauffrau beziehungsweise zum Berufskraftfahrer sind noch zu besetzen“, so Pollmer.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln