merken
PLUS

Döbeln

Von Berührungsängsten keine Spur

In der Kirche spielen Jugendliche Theater. Ohne das Projekt hätten sie sich wahrscheinlich nie getroffen.

Hutz vom Theatre De Luna (links) und Kristin Kissig, pädagogische Fachkraft in der Regenbogenschule, unterstützen Jugendliche aus der Döbelner Schule und dem Harthaer Gymnasium beim Einstudieren eines Theaterstücks.
Hutz vom Theatre De Luna (links) und Kristin Kissig, pädagogische Fachkraft in der Regenbogenschule, unterstützen Jugendliche aus der Döbelner Schule und dem Harthaer Gymnasium beim Einstudieren eines Theaterstücks. © Lutz Weidler

Hartha/Döbeln. Der dritte Tag ist der Gefährlichste, sagt Hutz vom Theatre De Luna. Der Mann, der nur mit seinem Künstlernamen angesprochen werden will, vergleicht die Proben für das Theaterstück „Zeit ist ein Geschenk“ mit der Zubereitung von Speisen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden