merken
PLUS

Pirna

Von der Corona-Demo zum Dialog

In Pirna demonstrierten Menschen mehrfach unangemeldet gegen Verbote und Pflichten. Nun sucht der Rathauschef das Gespräch - in besonderer Form.

Unangemeldete Corona-Demo in Pirna: Wir müssen zurück zum Dialog.
Unangemeldete Corona-Demo in Pirna: Wir müssen zurück zum Dialog. © Daniel Förster

In Pirna regt sich seit zwei Wochen der Unmut gegen die coronabedingten Einschränkungen massiv öffentlich. Es gab mehrere unangemeldete sogenannte Spaziergänge, bei denen die Menschen auch in provokanter Art und Weise für mehr Grundrechte demonstrierten. 

Die Polizei löste diese Proteste auf, weil die Versammlungen nicht angemeldet waren und zudem zu viele Menschen kamen, die auch nicht immer die Mindestabstände wahrten. 

Anzeige
Studium für Pflegeprofis
Studium für Pflegeprofis

Studium & Praxis vereinen? Bis zum 1. Oktober an der ehs Dresden für die innovativen pflegerischen Bachelor- & Masterstudiengänge bewerben!

Teilweise gerieten die Spaziergänge außer Kontrolle, Polizisten wurden beschimpft und beleidigt. Am vergangenen Sonntag schließlich eskalierte eine solche Demonstration, an der vor allem viele Nicht-Pirnaer teilnahmen. Es gab Ausschreitungen, Festnahmen und verletzte Beamte.

Zurück auf eine sachliche Ebene

Pirnas Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke (parteilos) hatte vor allem die unangemeldeten Spaziergänge scharf kritisiert. Nun will der Rathauschef den öffentlichen Disput  zurück auf eine sachliche Ebene am Diskussionstisch holen. 

Nach den Vorfällen plant Hanke jetzt eine digitale Bürgerversammlung. Am 8. Mai ab 18 Uhr wird eine vom lokalen Fernsehsender "Pirna TV" moderierte Podiumsdiskussion live im Internet übertragen. In dieser Sendung werden nach Auskunft des Rathauses neben Sachsens Sozialministerin Petra Köpping (SPD) auch Kritiker zu Wort kommen. 

Zuschauer können bereits vorab ihre Fragen per Mail senden oder auf der Facebook- und Youtube-Seite von Pirna TV sowie auf der Plattform "Pirna hilft" live während der Sendung mitdiskutieren. 

Weiterführende Artikel

Die kurze Demo gegen Corona

Die kurze Demo gegen Corona

Diesmal wird der Pirnaer Stadtrat Tim Lochner Versammlungsleiter. Anders als am Sonntag bleibt es durchweg friedlich.

Corona-Proteste: Von bürgerlich bis rechtsextrem

Corona-Proteste: Von bürgerlich bis rechtsextrem

Geeint sind sie in ihrer Kritik am Handeln des Staates in der Corona-Krise. Doch die Gegner der Anti-Corona-Maßnahmen unterscheiden sich teils deutlich.

"Miteinander reden war schon immer die beste Variante, um Meinungsverschiedenheiten auszutauschen und möglicherweise auch auszuräumen. Ich bin froh, dass wir heute in einem freien Land leben, was uns dieses jeden Tag ermöglicht", sagt Hanke. Da aber derzeit keine Bürgerversammlungen in klassischer Form stattfinden können, habe er sich für diese virtuelle Zusammenkunft entschieden.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier. 

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna