SZ +
Merken

Von Kabarett bis Blues-Klang

Pirna. Kolumnist und Kabarettist Thomas Kleinrensing teilt am Freitag, dem 12. September, ab 20 Uhr, mit seinem erfolgreichen Solo-Programm „Deutschland – und weitere Katastrophen“ wieder kräftig aus....

Teilen
Folgen

Pirna. Kolumnist und Kabarettist Thomas Kleinrensing teilt am Freitag, dem 12. September, ab 20 Uhr, mit seinem erfolgreichen Solo-Programm „Deutschland – und weitere Katastrophen“ wieder kräftig aus. Mit selbstironischem Geist, Spott und Pointen werden viele Selbstverständlichkeiten des Lebens zum Neuland.

Mit Witz und Hintergründigkeit, in verschiedene Rollen schlüpfend, spricht, flüstert, poltert und singt er über das, was bewegt. Musikalisch begleitet und unterstützt von Uwe von Schroeter am Klavier. Nicht entgehen lassen! Eintritt: sieben Euro, ermäßigt fünf Euro.

Eigener Stil mit intelligenten Texten

Irgendwie passten sie in all den Jahren nirgends so recht ins Konzept und haben es doch geschafft, sich selbst und ihrem Publikum treu zu bleiben. Den DDR-Kulturfunktionären schien die Band um Pianist und Songwriter Wolfram Bodag als Blues-Band zu weit weg vom Idealbild des liedhaften Rock „als eigenständigem DDR-Beitrag zur internationalen Musikkultur“, als dass man sie wirklich hätte groß ’raus kommen lassen.

Blues-Puristen dagegen kritisierten mangelnde Authentizität einer Bluesband, die sich um die Einhaltung des originalen Zwölf-Takt-Schemas wenig scherte und stattdessen Blueselemente nach Belieben mit Rock- und Soulelementen vermengte oder sich gar in lange Improvisationen verstieg, die viel eher ins psychedelische Flower-Power-Lager gepasst hätten.

Seit 28 Jahren feilt die Ost-Formation beharrlich an ihrem eigenen Stil mit intelligenten Texten im Grenzbereich zwischen Deutschrock und eben doch Blues und hat sich damit ein treues, aber ganz und gar nicht „ostalgisches“ Publikum geschaffen. „Rock 'n' Blues“ mit Geschichte und dem Blick nach vorn.

Die musikalischen Qualitäten der Band nutzt seit 1994 auch die in Detroit, USA, lebende Rocklegende Mitch Ryder, indem er mit Engerling seine Europatourneen, wie im Januar/Februar mit 27 Konzerten, bestritt und gemeinsam mit Engerling 2002 die CD „The Old Man Springs A Boner“ aufnahm.

Die Besetzung: Wolfram Bodag, Heiner Witte, Manne Pokrandt und Vincent Brisach.

Von ihnen gibt‘s viel zu hören am Sonnabend, dem 13. September, ab 20 Uhr in der Kleinkunstbühne Pirna „Q 24“. Eintritt: 13 Euro, ermäßigt zwölf Euro.

KartenVorverkauf/service

Eintrittskarten gibt es im Int. Spezialitätengeschäft, Schössergasse 9b, 03501/46 08 22, im TouristService Pirna, 03501/4 65 70 und im SZ-Treffpunkt Pirna, Schössergasse 3, sowie per E-mail: [email protected] Aktuelle Programme gibt‘s auch im Internet: www.q24-pirna.de und www.pirna-web.de. (SZ)